p Leichtathletik

Im Vorjahr musste Hannes Rungger (rechts) Gabriele Abate den Vortritt lassen (Foto: Top7)

Zahlreiche Spitzenläufer beim 14. Soltn-Halbmarathon

Die 14. Auflage des Berghalbmarathons in Jenesien wirft seinen Schatten voraus: Am kommenden Sonntag zeichnet sich ein Lauf der Extra-Klasse ab. Das Teilnehmerfeld ist mit zahlreichen Hochkarätern bespickt.

Der Soltn-Berghalbmarathon ist der einzige Halbmarathon in Südtirol komplett abseits des Verkehrslärms. Das vom ASV Jenesien Soltnflitzer organisierte Event auf dem Salten steht für Laufgenuss pur. Das hat sich auch bis zu den Ausnahmekönnern durchgesprochen. So haben sich auch in diesem Jahr zahlreiche Südtiroler Ausnahmeläufe angekündigt, unter ihnen Hannes Rungger, Michail Mamlejew, Gerd Frick, Petra Pircher und Edeltraud Thaler. Besonders gespannt darf man auf den Auftritt von Rungger sein, der seit seinem Sieg 2011 zwei Mal in Folge Gabriele Abate den Vortritt lassen musste. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit knapp 350 Teilnehmern.

Der Startschuss am Sportplatz von Jenesien fällt am Sonntag um 10 Uhr. Danach geht es für die Athleten auf den Salten. Über die Lärchenwiesen, Langfenn und den Gschnofer Stall führt der Kurs wieder zurück nach Jenesien. Der klassische Halbmarathon hat die Länge von 21,1 km und umfasst insgesamt 520 Höhenmeter.

Eine Neuheit haben die Organisatoren in diesem Jahr auch noch parat: Eigens für Hobbyläufer wird erstmals der sogenannte "Just for Fun"-Lauf über 12 km ausgetragen. Obendrein gibt es den gewohnten Bewerb für Zweierstaffeln.



Die Siegertafel beim Saltn-Berghalbmarathon:

2013: Gabriele Abate 1:15:30 und Antonella Confortola 1:27:35
2012: Gabriele Abate 1:13:59 und Renate Rungger 1:29:49
2011: Hannes Rungger 1:15:04 und Edeltraud Thaler 1:34:09
2010: Gerd Frick 1:16:27 und Francesca Iachemet 1:32:34
2009: Emanuele Manzi 1:14:36 und Francesca Iachemet 1:32:10
2008: Hannes Rungger 1:14:42 und Renate Rungger 1:24:00
2007: Jonathan Wyatt 1:12:52 und Pierangela Baronchelli 1:27:51
2006: Jonathan Wyatt 1:12:30 und Antonella Confortola 1:27:10
2005: Elisha Sawe 1:10:55 und Antonella Confortola 1:27:41
2004: Antonio Molinari 1:13:56 und Irene Senfter 1:34:33
2003: Marco Gaiardo 1:11:44 und Antonella Confortola 1:22:19
2002: Antonio Molinari 1:12:04 und Sylvia Alber 1:37:22
2001: Lucio Fregona 1:13:36 und Waltraud Untersteiner 1:45:11

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210