5 Formel 1

Lewis Hamilton und Co. absolvieren in Portugal ihr drittes Saisonrennen. © APA/afp / ARMANDO FRANCA

Das gilt es vor dem Portimão-Grand-Prix zu wissen

Nach zwei packenden Rennen zum Start der neuen Saison will die Formel 1 in Portugal das nächste Spektakel aufführen.


An der WM-Spitze geht es zwischen Titelverteidiger Lewis Hamilton und Max Verstappen eng zu, das lässt die Fans auf einen langen WM-Zweikampf zwischen den Topstars hoffen. Ferrari setzt dadgegen beim Grand Prix am Sonntag (16 Uhr) auf einen sportlichen Aufwärtstrend nach dem schwierigen Einstand bei ihren neuen Arbeitgebern.

Warum wird schon wieder in Portugal gefahren?
Erst im vergangenen Herbst machte die Rennserie erstmals Station an der Algarve. Schon damals verhalf die Corona-Krise der Strecke zum Debüt in der Königsklasse, weil dringend nach weiteren Gastgebern in Europa gesucht wurde. Auch diesmal ist Portimão so etwas wie ein Ersatz. Weder in China noch in Vietnam konnten im April wie eigentlich mal angepeilt Grand Prix ausgetragen werden, so bekamen das italienische Imola und Portugal den Zuschlag für den zweiten und dritten Saisonlauf. Angesichts der zuletzt geringen Zahl von Neuinfektionen im Land dürfte sich die Formel 1 bei der schnellen Rückkehr nach Portimão für ihre Wahl bestätigt sehen.
Wer ist diesmal Favorit, Hamilton oder Verstappen?
Der souveräne Sieg in Imola hat Red-Bull-Pilot Verstappen weiteren Auftrieb gegeben. Das Gefühl, endlich auf Augenhöhe mit Mercedes und Hamilton um die Pole Position und Platz eins im Rennen zu kämpfen, ermögliche ihm und seinem Team eine „andere Denkweise“, sagte der Niederländer. „Wir haben wirklich viel über die Jahre gelernt, ich freue mich sehr auf das, was kommt“, versicherte der 23-Jährige. Der WM-Führende Hamilton indes kennt das Gefühl des Sieges in Portimão. Im Vorjahr übertraf er mit seinem 92. Grand-Prix-Erfolg den Rekord von Michael Schumacher. „Wir erwarten erneut einen engen Kampf mit Red Bull, aber auch McLaren und Ferrari könnten eine Rolle spielen“, sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Hinter den großen Favoriten kämpft Ferrari derweil nach einem Stotterstart in die Saison um den Anschluss. Leclerc und Sainz wollen in Portugal unbedingt aufs Podium.

Schlagwörter: Motorsport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210