5 Formel 1

Carlos Sainz fuhr Bestzeit. © APA/afp / WILLIAM WEST

Ferrari gibt in Australien den Ton an

Der Spanier Carlos Sainz hat im ersten Training vor dem Großen Preis von Australien die Bestzeit gesetzt.

Zum Auftakt am Freitag in Melbourne fuhr der Ferrari-Pilot in 1:19,806 Minuten die schnellste Runde und verdrängte seinen Teamkollegen Charles Leclerc mit 0,571 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Hinter dem Drittplatzierten Sergio Perez wurde Weltmeister Max Verstappen aus den Niederlanden im zweiten Red Bull Vierter. Ex-Champion Lewis Hamilton kam im Mercedes nur auf Platz sieben.


Nach überstandener Coronavirus-Infektion steuerte Sebastian Vettel seinen Aston Martin mit 1,855 Sekunden Rückstand auf Platz 13, musste die Übungseinheit allerdings vorzeitig beenden. „Ich habe Probleme mit dem Motor“, funkte der Deutsche an die Box, ehe er seinen Aston Martin rund 15 Minuten vor Ende abstellen musste. Vettel griff dann selbst zum Feuerlöscher, da es an seinem Wagen Rauchentwicklung gegeben hatte. Mick Schumacher landete auf dem letzten Platz.

Vor dem dritten Saisonlauf an diesem Sonntag (7.00 Uhr MESZ) führt Leclerc (45 Punkte) vor Sainz (33) und Verstappen (25). Rekordweltmeister Lewis Hamilton (16) ist Fünfter.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH