5 Formel 1

Tagesschnellster: Ferrari Pilot Sebastian Vettel © APA/afp / ATTILA KISBENEDEK

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel holt sich Tagesbestzeit

Beim Formel-1-GP in Ungarn deutet sich nach den beiden freien Trainings am Freitag ein Zweikampf zwischen Ferrari und Red Bull an. Mercedes mit dem WM-Führenden Lewis Hamilton hinkt noch hinterher.

In den Trainings am Freitag war es ein Schlagabtausch zwischen Red Bull und Ferrari. Das 1. freie Training gehörte noch Red Bull in Person von Daniel Ricciardo. Der Australier sicherte sich in 1:17.613 Minuten die Bestzeit, allerdings nur hauchdünn vor Sebastian Vettel (+0,079 Sekunden) im Ferrari. Auf den Plätzen drei und vier folgten deren Teamkollegen Max Verstappen (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Ferrari).

Dem 2. freien Training drückte Sebastian Vettel den Stempel auf. Der 31-jährige Ferrari Pilot holte sich in 1:16.834 Minuten die Tagesbestzeit. Nur einen Wimpernschlag zurück lag Max Verstappen (+0,074) im Red Bull, vor seinem Stallgefährden Daniel Ricciardo (+0,227) und Kimi Räikkönen (+0,319) im Ferrari.

Mercedes konnte das Tempo der beiden anderen Top-Teams nicht ganz mitgehen. In der Zeitenjagd belegten die beiden Silberpfeil-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas nur die Plätze 5 und 6 . Jedoch fuhr der WM-Führende keinen schnellen Versuch auf den Ultrasoft-Reifen, deshalb lässt sich der Rückstand von 0,7 Sekunden einigermaßen erklären.

Ferrari gilt nach den Trainingserkenntnissen am Freitag als Favorit auf die Pole-Position, da die Roten aus Maranello am Samstag meist noch stärker als am Freitag sind.

Weiteres Programm

Samstag, 28. Juli
12:00 Uhr: 3. Freies Training
15:00 Uhr Qualifying

Sonntag 29. Juli
15:10 Uhr Rennen




Autor: fp

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210