5 Formel 1

Lewis Hamilton mit defektem Vorderrad auf der Ziellinie. © APA/afp / BEN STANSALL

Hamilton auf 3 Rädern zum Sieg in Silverstone

Beim Großen Preis von Großbritannien fuhr Weltmeister und Vorjahressieger Lewis Hamilton eigentlich einem ungefährdeten Sieg entgegen. Doch in der letzten Runde klapperte es ordentlich bei den erfolgsverwöhnten Silberpfeilen. Trotzdem feierte Hamilton seinen 7. Heimsieg – das ist neuer Rekord.

Das Rennen am Sonntagnachmittag hat mit einem Paukenschlag begonnen: Am Ende der 1. Runde kamen sich im Mittelfeld Kevin Magnussen im Haas und Alexander Albon im Red Bull in die Quere, der Däne flog von der Strecke und blieb mit nur 3 Rädern im Kiesbett stecken, Albon blieb im Rennen. Somit musste schon in Runde 2 das Safety-Car ausrücken. Nach Runde 5 wurde die Strecke wieder freigegeben, Hamilton konnte gleich eine kleine Lücke zwischen sich und seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas herausfahren. Nach 10 Runden hatte Bottas knapp 2 Sekunden Rückstand, Max Verstappen im Red Bull bereits über 6 Sekunden.

2x Safety-Car in Silverstone © APA/afp / WILL OLIVER


Die nächste Safety-Car-Phase dann in Runde 13: Der Russe Daniil Kvyat im Alpha Tauri drehte sich nach einem Materialschaden spektakulär von der Strecke und krachte in die Begrenzung. Sämtliche Fahrer steckten in dieser Phase auf die härteste Reifenmischung um, einzig Romain Grosjean im Haas fuhr durch und rutschte auf Zwischenrang 5 vor. Mit Runde 19 ging das Rennen wieder los. Nach dem Re-Start drückten sich die McLaren-Piloten Carlos Sainz Jr. und Lando Norris an Daniel Ricciardo im Renault vorbei, während sich Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel verbremste und von Esteban Ocon im Renault aus den Top-10 geschoben wurde. Nachdem Grosjean zum Reifenwechsel an die Box musste, rutschte Vettel wieder in die Punkteränge, ehe er von Pierre Gasly im Alpha Tauri überholt wurde; 3 Runden vor Schluss ging Gasly auch an Lance Stroll im Racing Point vorbei.
Reifenschaden in Serie
In der 50. Runde hatte Valtteri Bottas links vorne einen Reifenschaden, zeitgleich überholte Albon den Deutschen Vettel. Bottas kehrte hinter Vettel auf die Strecke zurück, Leclerc rückte durch den Defekt bei Bottas auf Platz 3 vor. In der letzten Runde hatten dann auch Hamilton und Sainz einen Reifenschaden, Hamilton schleppte den hinkenden Mercedes zum 7. Sieg in Silverstone, wenige Sekunden vor Max Verstappen, der sich auch den Extra-Punkt für die schnellste Rennrunde gesichert hat. Sebastian Vettel wehrte sich gegen den Schlussangriff von Bottas und holte als 10. den letzten Punkt.

Plattfuß beim Weltmeister © APA/afp / ANDREW BOYERS


Somit feierte Hamilton seinen 87. GP-Sieg, vor Verstappen und Leclerc. Pechvogel des Tages war der Deutsche Nico Hülkenberg. Der Ersatzfahrer für den Corona-Patienten Sergio Perez konnte bei seinem Comeback-Rennen erst gar nicht starten, die Crew von Racing Point brachte den Boliden nicht in Gang.

Das Ergebnis:
Pos.NameFahrzeug
1.Lewis HamiltonMercedes
2.Max VerstappenRed Bull
3.Charles LeclercFerrari
4.Daniel RicciardoRenault
5.Lando NorrisMcLaren
6.Esteban OconRenault
7.Pierre GaslyAlpha Tauri
8.Alexander AlbonRed Bull
9.Lance StrollRacing Point
10.Sebastian VettelFerrari



In einer Woche steht in Silverstone der 2. GP auf dem Programm.


Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210