5 Formel 1

Charles Leclerc (links) und Sebastian Vettel sind heuer noch Teamkollegen bei Ferrari. © POOL / PAVEL GOLOVKIN

Leclerc überschüttet Vettel mit Lob

Wenige Wochen vor seinem Abschied von Ferrari wird Sebastian Vettel von seinem Teamkollegen Charles Leclerc mit Lob überschüttet.

„Dank ihm bin ich als Pilot, aber auch als Mensch gewachsen“, sagte der 22-jährige Monegasse der Sport-Bild: „Die Art, wie er mit dem Team zusammenarbeitet, hat mich beeindruckt. Wie er Daten auswertet, wie er Feedback gibt. Er ist unglaublich professionell und wird von allen respektiert.“


Für Vettel sei es ein schwieriges Jahr, sagte Leclerc, „auch, weil es seine letzte Saison bei Ferrari ist. Aber er bringt sich ein wie immer.“ Für den Wechsel zu Aston Martin wünscht Leclerc dem viermaligen Weltmeister alles Gute und „dass sein neues Abenteuer gut für ihn läuft“.

Im kommenden Jahr übernimmt der Spanier Carlos Sainz jr. Vettels Cockpit bei der Scuderia, Leclerc kann sich aber auch gut vorstellen, vielleicht mal mit Mick Schumacher ein Team zu bilden: „Warum nicht eines Tages? Natürlich bin es am Ende nicht ich, der die Entscheidungen trifft, aber dass er zu Ferrari kommt, würde ich ihm auf jeden Fall wünschen.“

Der junge Schumacher, vor dem Saisonfinale der Formel 2 am letzten November- und ersten Dezember-Wochenende in Bahrain Spitzenreiter der Gesamtwertung, sei „ein toller Fahrer, und ich hoffe, dass wir ihn nächstes Jahr im Fahrerlager der Formel 1 sehen werden“, sagte Leclerc.

Autor: sid

Empfehlungen

© 2021 Sportnews - IT00853870210