s Moto GP

Marc Marquez eroberte erstmals seit 2019 die Pole Position. © ANSA / KIMIMASA MAYAMA

Marc Marquez zurück auf Pole

Marc Marquez hat in der MotoGP-Klasse die Pole Position für den Großen Preis von Japan in Motegi herausgefahren. Damit startet er erstmals seit 2019 wieder von ganz vorne.

Der Spanier ließ an einem verregneten Samstag beim Honda-Heimevent in Japan Johann Zarco (Ducati) und Brad Binder (KTM) hinter sich. „Ich bin wirklich glücklich, wieder auf der Pole Position zu stehen“, sagte Marquez.


„Morgen wird es bei trockenen Bedingungen ein anderes Rennen sein, aber wir werden heute feiern“, fügte der sechsmalige MotoGP-Champion hinzu. Überaus zufrieden zeigte sich auch Binder: „Natürlich ist es fantastisch, in der ersten Reihe zu starten. Es ist so wichtig in der MotoGP, von so weit vorne wie möglich zu starten, denn das macht dein Leben in den ersten Runden so viel einfacher.“

Marquez hatte erst vor einer Woche in Alcaniz ein erneutes Comeback gegeben, war dabei im Rennen aber nach einem Zwischenfall früh ausgefallen. 2019 war Marquez in Motegi zuletzt auf der Pole gestanden, in dem Jahr hatte er auch seinen achten und bisher letzten Weltmeistertitel geholt. 2020 brach sich der heute 29-Jährige im ersten Rennen der Saison in Jerez den rechten Oberarm und wurde seitdem mehrmals operiert.

Schlagwörter: Motorsport MotoGP

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH