r Motocross

Im Bild von links nach rechts: Norbert Lantschner, Tobias Auer und Christian Kolleritsch © ml

Drei Südtiroler Podestplätze beim Auftakt in Mantua

Am 3. März begann die Motocross-Saison mit dem ersten Lauf zur Dreivenetienmeisterschaft in Mantua. Dabei gingen zahlreiche Südtiroler auf der schwierigen und anspruchsvollen Strecke an den Start. Insgesamt gab es für die einheimischen Piloten zwei Siege und einen zweiten Platz zu bejubeln.

Tobias Auer vom Motoclub Neumarkt fuhr ein großartiges Rennen und wurde in der Klasse 125 Junior Zweiter. Fabian Lantschner (MC ST) und Markus Niedermair (MC Neumarkt) kamen auf den Plätzen sieben bzw. acht ins Ziel. In der Klasse 85 Junior erreichte Alex Gruber (AMC Brixen) Platz neun.

Bei den Rider MX1 wurde Matthias Mauroner (AMC Brixen) Fünfter. Knapp dahinter kamen Moritz Huber (AMC Brixen), Armin Dalvai (MC Neumarkt) und Florian Gamper (AMC Brixen) auf den Rängen sechs, acht und neun ins Ziel. Max Ratschiller (MC Meran) startete in der Klasse Elite/Fast MX2, in welcher er im ersten Lauf Rang acht belegte und im zweiten Lauf ausschied.

Christian Kolleritsch (MC Evergreen) überzeugte und siegte in der Klasse Super Veteran. Martin Niedermair (MC Neumarkt) wurde Elfter. In der Klasse Veteran belegt Peter Plattner (MC Evergreen) Rang sieben.

Ebenfalls einen Sieg feierte Norbert Lantschner (MC Evergreen) in der Master Klasse.

Autor: pm/dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210