r Motocross

Gut drauf: Norbert Lantschner. © FMI

Motocross-Fahrer beenden Saison in Treviso

Die Strecke in Giavera del Montello (Treviso) war am Wochenende Schauplatz des sechsten und zugleich letzten Laufs der Motocross-Nord-Ost-Meisterschaft. Unter den 200 Teilnehmern wussten die Südtiroler Piloten einmal mehr mit Spitzenplatzierungen zu überzeugen.

Angefangen in der Klasse Open Master, wo sich Seriensieger Norbert Lantschner vom MC Evergreen sowohl in der Tages- als auch Gesamtwertung durchsetzen konnte. Lantschner kürte sich erst vergangene Woche in Mantua zum Dreivenetien-Meister, nun krönte er seine großartige Saison mit dem nächsten Titel. In der Leistungsklasse Cadetti 65 stand Lukas Messner als Tagessieger fest, in der Gesamtwertung platzierte sich das Aushängeschild vom MAC Brixen auf dem ausgezeichneten zweiten Platz.


Maximilian Pircher (MC Meran) sicherte sich den dritten Platz in der Gesamtwertung der MX1-Rider-Klasse, in Giavera del Montello belegte er Rang 4. Zwei weitere Südtiroler Piloten schafften in Treviso den Sprung in die Top Ten. Elia Fulco belegte den fünften Rang bei den Cadetti 65, Moritz Flarer (MX2 Expert) beendete den Lauf als Neunter.

Schlagwörter: Motorsport motocross

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210