t Rallye

Fuzzy Kofler und Franco Gaioni liegen auf Zwischenrang 3.

Kofler/Gaioni mit gutem Start in Bilbao

Bei der FiA E-Rallye im Baskenland sind die Südtiroler Fuzzy Kofler/Franco Gaioni auf Podestkurs. Nach dem 1. Wertungstag der Eco Rallye Bilbao-Petronor liegen die WM-Führenden auf Zwischenrang 3.

Bei der 11. Station der FiA Weltmeisterschaft für Elektroautos stehen im Baskenland insgesamt 13 Sonderprüfungen über 242,4 Kilometer auf dem Programm. Am besten in die Rallye gestartet sind am Freitag die Lokalmatadore Asier Santamaría/Roberto Rentería und Jose Manuel Cortés/Joseba Rodríguez. Auf Position 3 folgen mit 39 Punkten Rückstand Kofler/Gaioni. Das Duo vom Audi Team Autotest Motorsport aus Lana konnte damit die Verfolger im Kampf um den WM-Titel, Artur Prusak/Thierry Benchetrit auf Zwischenrang 7, in Schach halten. Keinen guten Start erwischt hat der 2. Rennwagen vom Audi Team Autotest Motorsport; Guido Guerrini/Emanuele Calchetti liegen nach Tag 1 nur auf Platz 15.

„Noch ist nichts entschieden, die Rallye geht bis Sonntag – da kann viel passieren. Wir müssen konzentriert weiterarbeiten und unsere Leistung abrufen, dann passt’s“, analysiert Teamchef Josef Unterholzner. Die drittletzte Etappe der FiA E-Rallye geht am Sonntag zu Ende.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210