C Motorsport

Tobias Auer vom Motoclub Egna

Südtiroler trumpfen in Pietramurata groß auf

Am Wochenende fand in Pietramurata in der Provinz Trient das dritte Rennen der Motocross-Regionalmeisterschaften statt. Unter den 180 Teilnehmern standen auch zahlreiche lokale Piloten im Einsatz.

Der Steinegger Tobias Auer befindet sich derzeit in Topform. Der Pilot vom Motoclub Neumarkt setzte sich, wie bereits vor einer Woche bei der zweiten Etappe in Pergine, in der Klasse 125 Junior durch. Mirko Dal Bosco vom Motoclub Evergreen beendete das Rennen auf den guten dritten Platz, während Markus Niedermair nur knapp das Podium verpasste und Vierter wurde.

In der Kategorie 65 feierten die Südtiroler Piloten sogar einen Dreifachsieg. Simon Pircher gewann auf seiner KTM vor Alex Gruber und Maximilian Oberhuber. Für einen weiteren Sieg sorgte Lucas Spano in der Klasse 85 der Junioren. Den Sprung aufs Podium schaffte auch Martin Lantschner auf seiner Kawasaki. Der Pilot vom Motoclub ST wurde Dritter.


Brüder Borz dominieren die MX2-Kategorie

Auch in der MX2 Over 21 gab es einen Dreifachsieg. Der Nonstaler Luca Borz vom Branzoller Motoclub FerLu Racing setzte sich klar vor Jakob Thurner und seinem Bruder Valentino Borz. Ihr jüngster Bruder, Nicola Borz, stand ebenfalls in Trient im Einsatz. Er behauptete sich in der MX2 U21 gegenüber Alex Andreis vom Motoclub Evergreen und Christopher Busca.

Auch zwei Piloten vom Motoclub Meran zeigten gute Leistungen bei den Over 40. Andreas Gampenrieder gewann auf seiner KTM vor Mirko Demattè und Teamkollege Enrich Konrad Schiefer.

In weniger alseinem Monat, am 18. Juni, findet in Tenno das vierte Rennen der Motocross-Regionalmeisterschaften statt.



Autor: sportnews