C Weitere

Pilot Fuzzy Kofler und Copilot Franco Gaioni kämpfen in Tschechien um den Sieg

Audi Team Autotest Motorsport in Tschechien auf Podestkurs

An diesem Wochenende macht die FiA E-Rally in der Tschechischen Republik Station. Die 6. Etappe der Weltmeisterschaft für Elektroautos geht über 600 Kilometer und ist eines der härtesten Rennen der gesamten Saison.

Die 2 E-Tron vom Audi Team Autotest Motorsport aus Lana liegen vor dem letzten Wertungstag am Sonntag auf den Zwischenrängen 2 und 4. Für die Paarung Fuzzy Kofler/Franco Gaioni (2.) geht es am Sonntag um den Sieg, die Paarung Guido Guerrini/Emanuele Calchetti peilt einen Podestplatz an. „Es ist an der Spitze sehr knapp, wir müssen konzentriert weiterarbeiten und das Maximum herausholen“, gibt Teamchef Josef Unterholzner die Marschroute für den letzten Wettkampftag vor. Die Zwischenwertung führen Artur Prusak/Thierry Benchetrit an, die jedoch am Samstag viel Zeit auf Kofler/Gaioni eingebüßt haben.

Die ersten beiden Tage waren durch organisatorische Schwierigkeiten gekennzeichnet: Am Freitag blockierte ein Traktoranhänger die Straße, die 4. Sonderprüfung musste daher annulliert werden. Am Samstag mussten die für den Nachmittag geplanten Sonderprüfungen abgesagt werden, weil es Probleme mit der Stromzufuhr für die Ladestationen gab.

Unerwartetes Hindernis: Traktor-Anhänger blockierte die Strecke


Die Strecke von Liberec nach Mladá Boleslav (600 Kilometer) ist als Schwierigkeitsgrad 2 eingestuft, das heißt in Tschechien werden die doppelten Punkte vergeben.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210