C Weitere

Target Competition erlebte ein durchwachsenes Wochenende. © pm

Kein Glück in Belgien

An diesem Wochenende fanden im belgischen Zolder die Rennen drei und vier zur Meisterschaft der TCR Europe statt. Das Südtiroler Team Target Competition musste dabei eine Enttäuschung hinnehmen.

Bereits das Qualifying lief nicht nach dem Geschmack von Target Competition. Während Andreas Bäckman noch auf einen guten 8. Rang kam, mussten sich Jessica Bäckman mit dem 14. und John Filippi gar mit dem 16. Startplatz zufrieden geben.

Im ersten Rennen am Samstag kam es dann knüppeldick: In einer Runde schieden Jessica und Andreas Bäckman nach einem Unfall aus. Auch John Filippi konnte sich nicht durchsetzen und landete auf Rang 12.

Auch das zweite Rennen am Sonntag brachte den Erfolg nicht zurück. Der Pechvogel vom Samstag, Andreas Bäckman, wurde schon in der ersten Runde von einem Gegner abgeräumt und musste das Rennen beenden. John Filippi kam dank eines 10. Platzes noch in die Punkteränge, während Jessica Bäckman als Elfte diese knapp verpasste. Die nächsten Rennen finden vom 26. bis zum 27. September in Monza statt.


Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210