C Weitere

Das Team von Autotest Motorsport will auch in Valencia jubeln.

Kofler/Gaioni setzen zum Sprung auf den WM-Titel an

Am kommenden Wochenende findet in Valencia (Spanien) die 13. Und letzte Etappe der FiA E-Rallye statt. Vor dem Finale der Weltmeisterschaft für Elektroautos liegen die Südtiroler Fuzzy Kofler/Franco Gaioni vom Audi Team Autotest Motorsport aus Lana in der Wertung der Piloten und Co-Piloten auf Rang 2.

Nach insgesamt 3 Saisonsiegen und 5 Podestplätzen haben Kofler/Gaioni vor dem WM-Finale 118,25 Punkte auf dem Konto, der Rückstand auf die Führenden Artur Prusak/Thierry Benchetrit (POL/FRA) beträgt lediglich 0,75 Punkte. „Der Kampf um die WM-Krone ist spannend wie nie, das ist ein richtiges Herzschlagfinale“, sagt Teamchef Josef Unterholzner und fügt hinzu: „Nach dem WM-Titel bei den Konstrukteuren, den wir uns vorzeitig im drittletzten Rennen gesichert haben, wollen wir natürlich auch die anderen beiden WM-Titel“. Rechenspielezwischen den Führenden braucht es keine, wer von den beiden am Ende in Valencia vorne ist, ist Weltmeister.

Ebenfalls noch nicht entschieden ist der Kampf um Platz 3, zwischen Guido Guerrini/Emanuele Calchetti (83,5 Punkte) vom Audi Team Autotest Motorsport und den Titelverteidigern aus Frankreich, Didier Malga/Anne Bonnel (76,5 Punkte).

Die letzte Station der FiA E-Rallye am 16.-17. November in Valencia geht über 470 Kilometer, die 10 Sonderprüfungen verteilen sich auf 209 Kilometer.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210