C Weitere

Mato Homola holte den starken 2. Platz.

Target-Podestplätze trotz schwierigem Wochenende

Nicht ganz nach Wunsch lief es am Wochenende in der Motorsport-Rennserie TCR Europe für das Andrianer Team von Target Competition. Dennoch schafften es im 2. Rennen 2 Piloten auf das Podest, auch dank einer nachträglichen Zeitstrafe.

Auf Grund einer sehr negativen BOP (balance of performance) Einstufung, wobei erfolgreiche Fahrzeuge durch Mehrgewicht, Leistungsminderung
und Fahrzeughöhe ein Handicap erhalten, startete das Andrianer Motorsport-Team von Target Competition mit gemischten Gefühlen in das vergangene Rennwochenende im belgischen Spa-Francorchamps.

Und so kam es dann auch: Mit einem nicht konkurrenzfähigen Auto riskierte Josh Files, der führende in der Meisterschaft, zu viel, was in einem Crash endete.

Die Mechaniker konnten das Fahrzeug zwar wieder startklar machen und Files kämpfte sich in wenigen Runden von Platz 34 auf Platz 22 vor, musste dann aber sein Auto aufgrund eines Reifenschadens abstellen. Mato Homola holte Platz sieben, Dusan Borkovic beendete das Rennen auf Rang zwölf, Andreas Bäckmann auf Platz 13 und Jessica Bäckmann auf Rang 23.

2 Podestplätze für Target-Piloten

Auch im 2. Rennen am Sonntag lief es nicht nach Wunsch. Dusan Borkovic startete zwar von der Pole, schied jedoch nach einer Berührung mit einem weiteren Wagen aus.

Mato Homola landete auf dem starken dritten Platz, Andreas Bäckmann mit Rang vier zählte ebenfalls zu den Lichtblicken des Wochenendes. Nachträglich rückten die beiden Target-Piloten sogar noch um je eine Position nach vorne. Jener Pilot, der Borkovic „abgeschossen“ hatte, kassierte eine Strafe von mehreren Sekunden.

Einen weiteren Beweis seiner Klasse lieferte wieder mal Josh Files. Mit seinem reparierten Hyundai i30N musste er vom 34. Startplatz aus beginnen, beendete das Rennen aber immerhin auf Rang 17.
Files verliert Gesamtführung
In der Gesamtwertung muss Files die Führung abgeben und fällt auf den 3. Rang zurück. In der Teamwertung hingegen führt Target Competition weiterhin souverän.

Die nächsten Rennen im Rahmen der TCR Europe finden Mitte Juli am Red Bull Ring in der Steiermark statt.

Autor: pm/am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210