C Weitere

John Filippi (vorne) zeigte seine ganze Klasse

Target Competition lässt in Monza aufhorchen

Am vergangenen Wochenende fanden in Monza 2 Läufe zur TCR Europe statt. Das Target-Competition-Team fand dabei zurück in die Erfolgsspur.

Die Südtiroler traten diesmal nur mit 2 Fahrern zu den Rennen an und zwar Jessica Bäckman und John Filippi. Andreas Bäckman, der sich beim schweren Unfall in Zolder vor 2 Wochen eine Hand gebrochen hat, versuchte es zwar im Qualifying, musste aber resignieren. Das Qualifying beendete Filippi auf Platz 10, Jessica Bäckman auf Rang 13.


Im äußerst spannenden, von einigen Unfällen gekennzeichneten 1. Rennen am Samstag konnten beide Target -Competition-Fahrer einen Top-10-Platz zu erobern. Filippi kam nach extrem harten Kampf auf den hervorragenden 5. Platz und auch die Lady des Teams, Jessica Bäckman, fuhr ein phantastisches Rennen. Sie konnte mehrere Konkurrenten überholen und landete auf dem 7 Rang – und das bei 23 Teilnehmern.

Beim 2. Rennen am Sonntag startete Filippi, auf Grund der „reverse grid“ Regelung, aus der Pole Position. Nicht optimal gestartet, geriet er in einige harte Zweikämpfe. In einem dieser Fights wurde er fast von der Strecke gedrängt und fiel einige Plätze zurück. Trotzdem reichte es am Ende für einen Platz unter den Top Ten, er wurde 9.. Jessica Bäckman kam auf Rang 14 ins Ziel.

In der Meisterschaftswertung belegt Filippi nun den 5. Rang. Die nächsten Rennen zur TCR Europe finden vom 9. bis 11. Oktober in Barcellona statt.

Autor: pm/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210