a Österreich

St. Pölten schießt die Austria ab. © APA / GEORG HOCHMUTH

Altach rückt an die Austria heran

Der SCR Altach hat sich zwei Runden vor Schluss seinen Platz im Play-off um den letzten Europa-League-Startplatz der Fußball-Bundesliga gesichert.

Die in der Qualifikationsgruppe noch ungeschlagenen Vorarlberger setzten sich am Samstag beim neuen Schlusslicht WSG Tirol mit 1:0 (1:0) durch und liegen nur noch zwei Punkte hinter der zu Hause St. Pölten mit 2:5 unterlegenen Wiener Austria.


Am Dienstag (20.30 Uhr) kommt es in Vorarlberg zum direkten Duell. Der Gewinner der Qualigruppe hat im Play-off-Halbfinale den Vorteil des Heimrechtes. Die restlichen vier Teams stecken nach wie vor im Abstiegskampf. St. Pölten erarbeitete sich einen Vier-Punkte-Polster und hat damit die besten Karten. Der SV Mattersburg verabsäumte es, eine Vorentscheidung herbeizuführen.

Die Burgenländer unterlagen dem FC Admira nach 1:0-Führung noch mit 1:2. Die Südstädter gaben die „Rote Laterne“ an Aufsteiger Wattens ab und haben als Vorletzter zwei Punkte mehr auf dem Konto. Der Polster von Mattersburg auf das Tabellenende schrumpfte auf drei Zähler. Am Dienstag hat die Admira im Niederösterreich-Duell St. Pölten zu Gast, Mattersburg tritt zu Hause gegen die WSG an.

Die Ergebnisse:
Begegnungen
  • 27.06.20

    Austria Wien

    2 : 5

    St. Pölten

  • 27.06.20

    SV Mattersburg

    1 : 2

    FC Admira

  • 27.06.20

    WSG Tirol

    0 : 1

    SCR Altach


Die Tabelle der Qualifikationsgruppe:
SPGUVTVP
1. Austria Wien301011946:4628
2. SCR Altach301081244:4926
3. St. Pölten306101434:6519
4. SV Mattersburg30761735:6218
5. FC Admira30691529:5417
6. WSG Tirol30671733:6215

Autor: apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210