A Radsport

Anna Oberparleiter wird erneut in Bozen an den Start gehen

Bozen im Zeichen des Cyclocross-Sports

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit, dann wird in der Landeshauptstadt um die traditionelle "Trophäe der Stadt Bozen" geradelt. Diese zählt als fünfte Etappe des 36. Triveneto-Cups im Cyclocross.

Zum 24. Mal zieht Bozen die nationale Elite im Cyclocross, dem Querfeldein-Radfahren, in die Stadt. In dieser Disziplin ist dies eine der bedeutendsten Veranstaltungen auf nationaler Ebene.

Ausgetragen werden die Rennen am Sonntag, 1. November im Robert-Baden-Powell-Park zwischen der Rom- und der Palermo-Brücke. Dabei müssen die Athleten 2,5 Kilometer Asphaltstrecke, 1,8 Kilometer auf Rasen, 500 Meter Schotterweg und einige hundert Meter auf sandigem Untergrund zurücklegen.


Anna Oberparleiter auf Erfolgsjagd

Zwar werden in Bozen einige heimische Radasse, wie etwa Jakob Dorigoni oder Elena Valentini, fehlen, doch dafür kündigen sich zahlreiche andere Stars der Szene an. Zu diesen zählt sicherlich auch die Pustertalerin Anna Oberparleiter, die die letzten drei Etappen des Triveneto-Cups allesamt für sich entschied. Sie will ihren Sieg aus dem Vorjahr in Bozen wiederholen.

Los geht es am Sonntag am Eisackufer bereits um 11:30 mit den ersten Rennen der Nachwuchskategorien. Die letzte Entscheidungen fallen hingegen ab 14.20 Uhr in den Elite-, U23- und Master-Rennen.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210