A Radsport

Manuel Quinziato (Foto: BMC/Tim De Waele)

Criterium du Dauphiné: Nibali schnappt sich das Leadertrikot

Der ehemalige Straßenweltmeister Rui Costa hat bei der 69. Auflage des Criterium du Dauphiné am Freitag die sechste Etappe von Saint-Bonnet-en-Champsaur nach Villard-de-Lans (183 km) gewonnen.

Der 28-jährige portugiesische Radprofi vom Team Lampre-Merida fing den amtierenden Tour-de-France-Sieger Vincenco Nibali (Italien/Astana) wenige Meter vor dem Ziel noch ab und sicherte sich seinen ersten Etappensieg bei der diesjährigen Rundfahrt.

Dennoch übernahm Nibali die Führung in der Gesamtwertung. Dort hat er nun mit 29 Sekunden Vorsprung auf Tagessieger Costa und 30 auf den Spanier Alejandro Valverde die Nase vorn. Der bisher führende Teejay Van Garderen vom BMC-Team kam am Freitag mit deutlichem Rückstand ins Ziel und fiel im Gesamtklassement auf Rang fünf zurück.

Der Bozner Manuel Quinziato beendete die sechste Etappe unterdessen auf dem 114. Rang. Das Ziel erreichte er mit rund 36 Minuten Rückstand auf Costa. In der Gesamtwertung liegt Quinziato auf dem 124. Platz.
Die siebte Etappe führt am Samstag über 155 km von Montmelian nach Saint-Gervais-les-Bains.



Ergebnisse Criterium du Dauphiné 2015:

6. Etappe von Saint-Bonnet-en-Champsaur nach Villard-de-Lans (183 km)

1. Rui Alberto Costa (POR/Lampre-Merida) 4:29,23
2. Vincenzo Nibali (ITA/Astana) +0,05
3. Alejandro Valverde Belmonte (SPA/Movistar) +0,38
4. Tony Gallopin (FRA/Lotto-Soudal) +0,39
5. Simon Yates (GBR/ORica Greenedge) +1,46
6. Daniel Martin (IRL/Cannondale-Garmin) +1,46
7. John Gadret (FRA/Movistar) +1,48
8. Tiesj Benoot (BEL/Lotto-Soudal) +1,59
9. Christopher Froome (GBR/Sky) +2,12
10. Benat Intxausti Elorriaga (SPA/Movistar) +2,12

114. Manuel Quinziato (ITA/BMC) +36,25


Gesamtwertung nach der sechsten Etappe:

1. Vincenzo Nibali (ITA/Astana) 22:34,17 Stunden
2. Rui Alberto Costa (POR/Lampre-Merida) +0,29
3. Alejandro Valverde Belmonte (SPA/Movistar) +0,30
4. Simon Yates (GBR/Orica Greenedge) +0,35
5. Tejay Van Garderen (USA/BMC) +0,42
6. Benat Intxausti Elorriaga (SPA/Movistar) +0,57
7. Christopher Froome (GBR/Sky) +1,21
8. Tony Gallopin (FRA/Lotto-Soudal) +1,29
9. Romain Bardet (FRA/AG2R La Mondiale) +1,30
10. Daniel Martin (IRL/Cannondale-Garmin) +1,30

124. Manuel Quiziato (ITA/BMC) +1:03,37

Autor: sportnews