A Radsport

Philipp Schäddel (li.) und Gabriel Corredor (Foto: hkmedia)

Giro delle Dolomiti: Schäddel und Corredor zeitgleich durchs Ziel

Das dritte Teilstück der 41. Dolomiten Radrundfahrt führte die Teilnehmer am Dienstag bei brütender Hitze von Bozen über Auer und das Fleimstal bis nach Predazzo auf den Passo Valles. Die letzten rund 6,5 Kilometer mit 439 Metern Höhenunterschied auf den Passübergang wurden zeitgestoppt. Der Deutsche Philipp Schäddel vom Team Alpecin und der Kolumbianer Gabriel Corredor (Ristorante Trento) erwiesen sich als beste Kletterer. Insgesamt war die dritte Etappe 142 Kilometer lang mit knapp 3000 Höhenmetern.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210