u Mountainbike

Wunderschönes Panorama hin oder her: Die 3. Etappe verlangte den Teilnehmern alles ab.

Bike Transalp: Führungs-Duo weiter auf Kurs

Das deutsche Führungsduo Markus Kaufmann und Jochen Käß ist bei der Bike Transalp weiterhin auf Siegkurs. Für die Südtiroler Teilnehmer läuft es in der Masters-Kategorie am besten.

Dort liegen Thomas Piazza und Viktor Paris weiterhin auf Podestkurs. Die beiden starten für die Sunshine Racers aus Nals und liegen nach der 3. Etappe auf dem dritten Platz. Auch die Etappenwertung am Dienstag schlossen die beiden auf dem dritten Rang ab. Dass es weiter nach vorne geht ist unwahrscheinlich, denn das Führungsduo der Masters-Kategorie hat bereits über eine halbe Stunde Vorsprung.

Bei den Herren ist zurzeit hingegen kein Südtiroler unter den besten Zehn zu finden. Auf dem elften Rang der Gesamtwertung liegt Michael Wohlgemuth. Der Sarner startet bei der Transalp zusammen mit Eddy Perez aus Costa Rica. Die beiden haben zurzeit fünf Minuten Rückstand auf Platz zehn und schlossen die 3. Etappe, die von Livigno nach Bormio führte, auf Rang elf ab. In Führung liegen weiterhin die Deutschen Kaufmann und Käß vom Team Centurion Vaude. Sie belegten auf der 3. Etappe Platz drei. Gewonnen haben die Etappe Urs Huber (Schweiz) und sein deutscher Partner Simon Stjebhan. Auf Rang zwei landeten die Italiener Tony Longo und Johnny Cattaneo.

Die Mittwoch-Etappe der Bike Transalp führt von Bormio bis nach Ponte di Legno (Lombardei). Dabei müssen die Teilnehmer 58 Kilometer und 2400 Höhenmeter absolvieren.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210