u Mountainbike

Die Südtiroler Nachwuchs-Mountainbiker (Foto: Alessandro Billiani)

Die Südtiroler Nachwuchsbiker überzeugen auch in Vittorio Veneto

Der Südtiroler Landeskader war am Wochenende in Vittorio Veneto (Venetien) beim dritten und somit vorletzten Rennen der Dreivenetien-Meisterschaft im Einsatz. Wiederum konnten die Nachwuchs-Biker mehrere nennenswerte Ergebnisse einholen.

In der Altersklasse U14 Mädchen holte sich Sophie Auer vom ASV St. Lorenzen Rad den Tagessieg. AufPlatz zwei landete Leni Radmüller vom Team Green Valley. Das Rennen in der U14-Kategorie derBurschen gewann Matthias Ilmer vom Ötzi Bike Team. Andrea Dallago (GS Alto Adige) kam in derselben Kategorie auf Rang fünf. In der U15-Kategorie der Mädchen war Noemi Plankensteiner vom ASV St. Lorenzen nicht zu schlagen. Gleich hinter Plankensteiner platzierte sich Lea Bacher vom Team Rainer Wurz auf dem 2. Platz. In der Altersklasse U15 der Jungs kam Nils Laner (Team Rainer Wurz) auf Rang 2, während Matthias Messmer (KSV Team) auf Platz dreilandete. Bei den U16 Buben wurde Tobias Oberhammer (KSV Team) Achter und Jan Laner (Team Rainer Wurz) Zehnter.

In der Team-Wertung liegt Südtirol nach drei Rennenauf Rang 1 mit534 Punktenvor Friaul (493)und dem Veneto (492). Am 26. August wird die letzte Etappe der Dreivenetien-Meisterschaftin Steinegg (Bozen) über die Bühne gehen.


Autor: sportnews