u Mountainbike

Loana Lecomte war auch beim 4. Cross-Country-Rennen in dieser Saison nicht zu schlagen. © Loana Lecomte

Eine 21-jährige Französin ist nahezu unschlagbar

Eine 21-jährige Französin hat beim Mountainbike-Weltcup in Les Gets die Konkurrenz wieder einmal in den Schatten gestellt. Doch auch Eva Lechner konnte überzeugen. Die Eppanerin landete in den Top-10.

Lechner kam am Sonntag beim Cross-Country-Rennen der Damen bei schwierigen Bedingungen (es gab viele Stürze) als Zehnte ins Ziel. Sie hatte einen Rückstand von 4.42 Minuten auf Seriensiegerin Loana Lecomte (1:27.23 Stunden). Die junge Französin war auch bei ihrem Heim-Weltcup nicht zu schlagen. Lecomte hat in dieser Saison jede einzelne Runde angeführt und ist damit auch die große Favoritin auf Olympia-Gold.


Platz 2 schnappte sich die Schwedin Jenny Rissveds (+51 Sekunden). Dritte wurde die US-Amerikanerin Evie Richards (+1.10 Minuten). Greta Seiwald, die beim Short-Track-Rennen am Freitag mit Rang 7 überzeugt hatte, musste sich mit Rang 45 zufrieden geben.

Am Sonntagnachmittag stand dann das Cross-Country-Rennen der Herren auf dem Programm. Den Sieg holte sich der Schweizer Mathias Flückiger (1:27.33 Stunden). Die Plätze zwei und drei schnappten sich der Tscheche Ondrej Cink (+25 Sekunden) und der Franzose Jordan Sarrou (+35). Gerhard Kerschbaumer kam bei den schwierigen Bedingungen nicht ins Ziel.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos