u Mountainbike

Gerhard Kerschbaumer (Fotos: Michele Mondini) Lisa Rabensteiner

Kerschbaumer und Rabensteiner Gesamtsieger der „Internazionali d’Italia“-Serie

Nach den Eliminator-Italienmeisterschaften, bei denen die Südtiroler gleich vier Titel gewannen, wurden die Mountainbike-Festspiele im Aostatal am Sonntag mit der vierten und letzten Etappe der „Internazionali d’Italia“-Serie fortgesetzt. Gerhard Kerschbaumer und Lisa Rabensteiner sicherten sich in ihren Kategorien den Tagessieg und kürten sich damit auch zu den Gesamtsiegern der Rennserie.

Nach dem guten vierten Platz bei den Europaspielen in Baku hat Kerschbaumer am Sonntag bei der vierten Etappe der Internazionali d’Italia eine weitere Talentprobe abgeliefert. Im Open-Bewerb der Herren hielt der Verdingser den Angriffen der Konkurrenz stand und setzte sich schließlich mit einem Vorsprung von 20 Sekunden vor seinem Bianchi-Teamkollegen Alexander Gehbauer durch. Dritter wurde der Kolumbianer Jhonnatan Botero Villegas (+43 Sekunden).

Bei den Damen war unterdessen Lisa Rabensteiner das Maß aller Dinge. Sie erreichte das Ziel nach 1:33,21 Stunden und distanzierte die Konkurrenz um gut zwei Minuten. Das Podest komplettierten Chiara Teocchi und Serena Calvetti.

Bei den Juniorinnen schaffte unterdessen die Gsieserin Greta Seiwald den Sprung aufs dritthöchste Podesttreppchen, wobei sie in der Gesamtwertung allerdings auf den zweiten Platz abrutschte. Der Tages- und Gesamtsieg gingen an Martina Verta. Der Pfattner Jakob Dorigoni wurde bei den Junioren Zehnter.



Die Ergebnisse im Überblick:

Open Herren
1. Gerhard Kerschbaumer (Bianchi I.Idro Drain/Verdings) 1:28,01 Stunden
2. Alexander Gehbauer (Bianchi I.Idro Drain 1.28,21
3. Jhonnatan Botero Villagas (KTM-Protek-Dama) 1:28,44
4. Nicholas Pettinà (Forestale Cicli Olympia Vittoria) 1:28,50
5. Jan Vastl (Bianchi I.idro Drain) 1:28,59

Open Damen
1. Lisa Rabensteiner (Focus XC Italy Team/Villanders) 1:33,21
2. Chiara Teocchi (Bianchi I.Idro Drain) 1:35,27
3. Serena Calvetti (Team Corratec-Keit) 1:35,40
4. Serena Tasca (Titici Factory Team) 1:36,21
5. Alessia Bulleri (Forestale Cicli Olympia Vittoria) 1:38,24

Juniorinnen
1. Martina Berta (ASDVC Courmayeur MB) 56,36 Minuten
2. Alessia Verrando (Valcar PBM) 57,36
3. Greta Seiwald (Focus XC Italy Team/Gsies) 59,19
4. Nina Jocher (Dynamic Bike Team/Eppan) 59,43
5. Eleonore Barbaverain (Cicli lucchini.com) 1:10,07


Gesamtsieger der Internazionali d’Italia Series 2015:

Juniorinnen: Martina Berta (VC. Courmayeur MB)
Junioren: Colombo Filippo (VC. Monte Tamaro)
U23 Damen: Teocchi Chiara (Bianchi I.Idro Drain )
U23 Herren: Gioele Bertolini (Merida Italia Team)
Elite Damen: Lisa Rabensteiner (Focus XC Italy Team/Villanders)
Elite Herren: Gerhard Kerschbaumer (Bianchi I.Idro Drain/Verdings)


Autor: sportnews