u Mountainbike

Eva Lechner holte Rang 8. © am

Lechner bei EM in den Top-10

Für eine Medaille hat es für Eva Lechner im Cross-Country-Einzelrennen am Sonntag bei der EM im tschechischen Brünn (Brno) zwar nicht gereicht, für einen Top-10-Platz aber allemal. Die Eppanerin landete auf Rang acht. Der Sieg ging an Jolanda Neff.

Bereits am Donnerstag hatte Lechner mit der Staffel der „Azzurri“ die Silbermedaille geholt (SportNews hat berichtet).

Am Sonntag standen im Rahmen der Europameisterschaften schließlich die prestigeträchtigen Einzelrennen auf dem Programm. Lechner hatte sich vorgenommen ganz vorne mit dabei zu sein. Eine weitere Medaille sei natürlich ein Traum, hatte die 34-Jährige im Vorfeld des Rennens betont.

Dass dieses Unterfangen schwierig werden würde, wusste sie. So kam es auch: In einem hochkarätig besetzten Rennen startete Lechner zwar gut und war sogar nach den ersten Zwischenzeiten auf Medaillenkurs. Bei der Zeitnahme nach rund 13 Minuten lag Lechner auf Rang 3, fiel jedoch dann etwas zurück. Nach etwa 30 absolvierten Minuten lag die Eppanerin auf Platz 6.

Schlussendlich kam sie nach sieben Runden mit einer Zeit von 1:34.54 Stunden ins Ziel. Auf die siegreiche Schweizerin Jolanda Neff fehlten 4.46 Minuten.

Neff verteidigt Gold
Topfavoritin Neff hat ihren EM-Titel in souveräner Manier verteidigt. Die 26-Jährige verwies die Ukrainerin Jana Belomoina um 2.52 Minuten auf Rang zwei. Elisabeth Brandau aus Deutschland holte Bronze (+3.05). Anne Terpstra aus den Niederlanden verpasste eine Medaille als Vierte nur knapp.

Um 15 Uhr stehen die Rennen der Herren auf dem Programm. Dann greift auch der Verdinger Gerhard Kerschbaumer ins Renngeschehen ein. Der Vizeweltmeister zählt zu den Mitfavoriten und möchte eine Medaille holen.

MTB EM, Cross Country Damen
Pos.NameLandZeit
1.Jolanda NeffSchweiz1:30.08 Stunden
2.Jana BelomoinaUkraine+2.52 Minuten
3.Elisabeth BrandauDeutschland+3.05
4.Anne TerpstraNiederlande+3.20
5.Maja WloszczowskaPolen+3.31
6.Alessandra KellerSchweiz+3.34
7.Githa MichielsBelgien+4.07
8.Eva LechnerITA/Eppan+4.46
9.Janika LoivEstland+4.58
10.Tanja ZakeljSlowenien+5.29

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210