u Mountainbike

Fabian Rabensteiner

Marathon-WM: Rabensteiner verpasst Spitzenplatzierung

Sein Ziel war ein Top-Ten-Platz, doch am Ende musste sich Fabian Rabensteiner bei der Weltmeisterschaft im Mountainbike-Marathon klar geschlagen geben.

Der 26-jährige Villanderer hielt auf dem 98 Kilometer langen Parcour und den 2800 Höhenmetern lange Zeit gut mit und war Teileiner großen Verfolgergruppe. Doch nach Hälfte des Rennens verließen in die Kräfte und er verlor Position um Position. Am Ende kam er als 48. mit einem Rückstand von rund 15 Minuten ins Ziel.

An der Spitze des 176 Mann starken Teilnehmerfeldes behauptete sich der österreichische Routinier Alban Lakata, der im Zielsprint den Portugiesen Tiago Ferreira und seinen Landsmann Daniel Geismayr hinter sich ließ.


Ergebnis Mountainbike-Marathon-WM in Singen (GER):

Männer
1. Alban Lakata (AUT) 3:17,25 Stunden
2. Tiago Ferreira (POR) +0,01
3. Daniel Geismayr (AUT) +0,01
4. Jaroslav Kulhavy (CZE) +2,42
5. Mathieu Van der Poel (NED) +2,42
...
22. Juri Ragnoli (ITA) +6,05
43. Cristian Cominelli (ITA) +13,08
46. Daniele Mensi (ITA) +13,32
48. Fabian Rabensteiner (ITA/Villanders) +15,24

Autor: sportnews