u Mountainbike

Greta Seiwald (Fotos: Michele Mondini)

Weltmeisterschaft: Greta Seiwald auf Anhieb in den Top-Ten

Bei der Mountainbike-WM im norwegischen Hafjell stand am Donnerstagnachmittag die nächste Südtirolerin im Einsatz: Greta Seiwald lieferte bei den Juniorinnen einen überzeugenden Auftritt.

Nach dem enttäuschenden Ausgang der Teamstaffel (SportNews berichtete) sorgte Greta Seiwald am dritten Renntag für eine Erfolgsmeldung. Die 17-Jährige aus Gsies preschte bei ihrem WM-Debüt in der Juniorenklasse auf den zehnten Platz. Sie verbuchte eine Zeit von 1:12,29 Stunden und war somit nur um rund sechs Minuten langsamer als die neue Weltmeisterin Nicole Koller.

Die Schweizerin zeigte einen wahren Gala-Auftritt und fuhr überlegen zu Gold. Mit ihren 1:06,16 war sie deutlich schneller als die dänische Ausnahme-Bikerin Malene Degn, die sich mit der Silbermedaille begnügen musste. Bronze ging mit Sina Frei ebenfalls an die Schweiz.

Am Freitag werden in Hafjell die Titel in den U23-Kategorien vergeben. Mit dabei sind auch die beiden Südtiroler Teilnehmer Lisa Rabensteiner (Start um 13 Uhr) und Maximilian Vieider (15.30 Uhr).


Ergebnisse Mountainbike-Weltmeisterschaft in Hafjell/Lillehammer (NOR):

Juniorinnen
1. Nicole Koller (SUI) 1:06,16
2. Malene Degn (DEN) +1,06
3. Sina Frei (SUI) +1,27
4. Alessandra Keller (SUI) +1,49
5. Barbora Prudkova (CZE) +2,10
6. Evie Richards (GBR) +3,00
7. Isla Short (GBR) +4,51
8. Chiara Teocchi (ITA) +5,51
9. Marlena Drzozdziok (POL) +5,52
10. Greta Seiwald (ITA/Gsies) +6,13

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210