E Rennrad

Am 24. Juli startet am Ritten die 1. Etappe des Girol delle Dolomiti. © Soziale Medien / Giro Delle Dolomiti

100 Tage bis zum Giro delle Dolomiti

Zweieinhalb Monate müssen noch verstreichen, bevor der diesjährige Giro delle Dolomiti mit der ersten Etappe auf den Ritten beginnt. Vom 24. bis zum 30. Juli werden wieder Hunderte Radfahrerinnen und Radfahrer an der Rundfahrt in der Region Trentino-Südtirol teilnehmen.

Was die Strecke des Giro delle Dolomiti 2022 angeht, halten die Veranstalter an Bewährtem fest. So wird es auch heuer wieder sechs Etappen geben. Die allermeisten Teilnehmer nehmen die insgesamt 641 Kilometer lange Strecke mit rund 9700 Höhenmetern in Angriff, um mit Gleichgesinnten durch die Dolomiten zu streifen, sich auszutauschen, neue Freundschaften zu knüpfen und womöglich alte Bekannte wiederzusehen. Für die Pedalritter geht es auch zwei Mal ins Trentino. Während das fünfte Teilstück von Trient über Arco auf den 2180 Meter hohen Monte Bondone und wieder zurück nach Trient führt, steht zum Abschluss des Giro delle Dolomiti neuerlich das Mannschaftszeitfahren an. Dieses führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleich zwei Mal von Trient nach Aldeno und wieder zurück.


Die Königsetappe mit einer Länge von 174 Kilometern und 2200 Höhenmetern geht jedoch auch heuer in Südtirol über die Bühne. Es handelt sich um das dritte Teilstück, bei dem die Athleten das Würzjoch erklimmen werden – spektakuläre Bilder an einem der schönsten Dolomitenpässe sind damit garantiert. Im Vordergrund steht beim Giro delle Dolomiti nach wie vor der Unterhaltungswert.

Wer folgt auf Gschnitzer und Jedelhauser?
Jene Radsportler unter den Teilnehmenden, die dennoch den Wettbewerbsgedanken in Hinterkopf haben, können auf den zeitgestoppten Abschnitten, die jede Etappe bietet, Vollgas geben und die eigenen Grenzen ausloten, um sich am Ende möglicherweise als Gesamtsieger des Giro delle Dolomiti 2022 auszeichnen zu können. Im vergangenen Jahr setzten sich Lokalmatador Thomas Gschnitzer (Sterzing) und Julia Jedelhauser aus dem Allgäu durch und ließen sich im Rahmen der stimmigen Siegerehrung in der Messe Bozen – auch heuer die logistische Zentrale der Radrundfahrt – von den Konkurrenten, Freunden und Bekannten feiern. Außerdem werden die Gewinner der Gesamtwertung sowie jene des Mannschaftzeitfahrens mit Medaillen und Trophäen aus originalem Laaser Marmor prämiert.

45. Giro delle Dolomiti (24. bis 30. Juli 2022) – die Etappen:
Etappe 1 - Ritten (Sonntag, 24. Juli)
Distanz: 78,6 km
Höhenunterschied: 1345 m
Zeitgestoppter Abschnitt: 11,6 km/790 hm

Etappe 2 - Vinschgau (Montag, 25. Juli)
Distanz: 172,6 km
Höhenunterschied: 1515 m
Zeitgestoppter Abschnitt: 9,6 km/624 hm

Etappe 3 - Würzjoch (Dienstag, 26. Juli)
Distanz: 174 km
Höhenunterschied: 2199 m
Zeitgestoppter Abschnitt: 10,7 km/867 hm

Etappe 4 - Sarntal (Donnerstag, 28. Juli)
Distanz: 75 km
Höhenunterschied: 1516 m
Zeitgestoppter Abschnitt: 15 km/556 hm

Etappe 5 - Monte Bondone (Freitag, 29. Juli)
Distanz: 113 km
Höhenunterschied: 3013 m
Zeitgestoppter Abschnitt: 18,1 km/1121 hm

Etappe 6 - Team Crono Trient (Samstag, 30 Juli)
Distanz: 27,6 km
Höhenunterschied: 112 m

Schlagwörter: radsport Südtirol trentino

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH