E Rennrad

Jaime Corredor auf dem Weg nach Obereggen © hkMedia

Dolomiten Radrundfahrt: Corredor und Dietl haben die Nase vorn

Die Dolomiten Radrundfahrt 2018 wurde am Montag mit der zweiten Etappe fortgesetzt.

Dieses Mal ging es für die 700 Radsportler aus 33 verschiedenen Nationen auf einer Strecke von 78 Kilometern mit 1859 Höhenmetern von Bozen durch das Eggental über Obereggen zum Reiterjoch/Passo di Pampeago und über das Lavazè-Joch wieder durch das Eggental zurück nach Bozen. Auf dem zeitgestoppten Abschnitt von Rauth bis hinauf zum Reiterjoch (8 km/724 hm) stellten der Kolumbianer Jaime Corredor und die Deutsche Monika Dietl Bestzeit auf.

Daan Vermeulen rollte wie schon am Sonntag als erster über die Ziellinie. Doch dieses Mal trug nicht der Belgier den Tagessieg davon: Der Kolumbianer Jaime Corredor war in Rauth ein wenig nach Vermeulen gestartet und gewann das Bergzeitfahren dank der besseren Zeit in 28.39 Minuten. Vermeulen musste sich um drei Sekunden geschlagen geben und wurde zweiter. Allerdings bleibt der 23-Jährige in der Gesamtwertung vorne. Platz drei belegte der Norweger Vebjørn Rønning (+14 Sekunden). Bester „Azzurro“ war Manuel Giacomelli. Der Trentiner schrammte als Vierter (+33) haarscharf am Podium vorbei. Als bester Südtiroler belegte Edi Rizzi (Sportler Team) den sechsten Platz. Sein Rückstand auf Corredor betrug 44 Sekunden.

Kein Weg führte bei den Frauen an Monika Dietl vorbei. Die 39-Jährige aus Freising bewältigte den zeitgestoppten Abschnitt in 36.44 Minuten und baute ihren Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus. Auch das restliche Podium entsprach dem vom Sonntag: Platz zwei und drei belegten die Schweizerinnen Mirjam Bebi und Esther Frei.

Am Dienstag geht es um den Sellastock

Die Dolomiten Radrundfahrt 2018 wird am Dienstag mit der Umrundung des Sellastocks fortgesetzt. Es ist aufgrund ihrer Länge und des Höhenunterschieds (155 km/3275 m) die anspruchsvollste Etappe. Der zeitgestoppte Abschnitt von Corvara auf das Grödner Joch misst eine Länge von 9 Kilometern bei 600 Höhenmetern. Dieser Abschnitt ist von 12.30 bis 15.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Los geht’s um 7:30 Uhr bei der Messe Bozen.


Giro delle Dolomiti 2018 - Ergebnisse 2. Etappe (Obereggen):

Männer:

1. Jaime Corredor (COL) 28.39 Minuten
2. Daan Vermeulen (BEL) 28.42
3. Vebjørn Rønning (NOR) 28.53
4. Manuel Giacomelli (ITA/SSD Pedale Feltrino) 29.12
5. Fabio Barone (ITA) 29.13
6. Eduard Rizzi (ITA/Sportler Team) 29.23

Frauen:
1. Monika Dietl (GER) 36.44 Minuten
2. Mirjam Bebi (SUI) 37.10
3. Esther Frei (SUI) 37.36
4. Gina Koch (GER) 38.01
5. Carola Skarabela (GER) 40.20
8. Ilse Pfeifer (ITA/Team Zanolini Bike Waldner) 40.42

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210