E Rennrad

Quick-Step fuhr zu Gold. © APA / HERBERT NEUBAUER

Quick-Step jubelt in Innsbruck über Team-Gold

Das Herren-Mannschaftszeitfahren der Profi-Teams bei der Rad-WM in Innsbruck ging am Sonntagnachmittag an das belgische Quick-Step-Team.

Das Quick-Step-Team benötigte für die 62,4 Kilometer 1.07:25 Stunden. Hinter Quick-Step, die in der Vergangenheit schon dreimal den Titel geholt hatten, holte Titelverteidiger Sunweb mit Tom Dumoulin (+18,456) Silber. Bronze ging an das US-Team BMC (+19,5 Sekunden).

Es war das vorerst letzte Zeitfahren für Profiteams bei einer WM. Bereits am Sonntagvormittag hatte dich das deutsche Canyon-Team Gold bei den Damen gesichert. Die Boznerin Alessia Vigilia landete mit dem Valcar-Team auf Platz 8 (siehe eigener Bericht).

Autor: am/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210