E Rennrad

Gaviria feiert seinen zweiten Etappensieg in diesem Jahr. © APA/afp / JEFF PACHOUD

Spannender Massensprint entscheidet 4. Tour-Etappe

Der kolumbianische Radprofi Fernando Gaviria hat bei der 105. Tour de France seinen 2. Etappensieg gefeiert.

Radprofi Fernando Gaviria hat bei der 105. Tour de France seinen zweiten Etappensieg gefeiert. Der 23-Jährige aus Kolumbien vom Team Quick-Step Floors gewann am Dienstag den finalen Massensprint der 195 km langen Etappe nach Sarzeau knapp vor Weltmeister Peter Sagan (Slowakei/Bora-hansgrohe) und dem Deutschen Andre Greipel (Lotto-Soudal).

Die Etappe war auch gekennzeichnet von 2 schweren Stürzen im Hauptfeld, rund 50 Kilometer und rund 5 Kilometer vor dem Ziel. Beim 2. Sturz erwischte es unter anderem auch Rigoberto Uran.

Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Belgier Greg Van Avermaet erfolgreich. Der Olympiasieger vom Team BMC Racing hatte die Gesamtführung nach dem Sieg im Mannschaftszeitfahren am Montag übernommen. Das Grüne Trikot des Punktbesten trägt weiter Sagan.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210