E Rennrad

Geraint Thomas gewinnt die 105. Tour de France © SID / MARCO BERTORELLO

Thomas gewinnt Tour de France - Degenkolb Zweiter in Paris

Radprofi Geraint Thomas aus Wales hat die 105. Tour de France gewonnen und den Titelverteidiger Chris Froome entthront.

Thomas (32) holte bei seinem ersten Tour-Triumph für das dominierende britische Team Sky den sechsten Erfolg in sieben Jahren. Froome (33), hinter dem Niederländer Tom Dumoulin auf Gesamtrang drei, verpasste seinen fünften Sieg bei der Frankreich-Rundfahrt und auch das seltene Double aus Giro d'Italia und Tour.

Beides entglitt dem 32-Jährigen, der sich als vermeintlicher Dopingsünder Buhrufe der Fans gefallen lassen musste. Doch Froome, der schon auf der ersten Etappe durch einen Sturz 51 Sekunden eingebüßt hatte, war diesmal auch mit dem dritten Rang zufrieden. „Es gibt nichts zu bedauern. Mit Geraint auf dem Podium auf den Champs Elysees zu stehen, das ist ein Traumszenario für uns“, erklärte der Brite, der seit 2008 mit Thomas in einem Team fährt (seit 2010 bei Sky).

Thomas war auf der Bahn Olympiasieger (2008 und 2012) und Weltmeister in der Vierer-Mannschaftsverfolgung, bei der 105. Tour de France ließ er das Pech früherer Rennen hinter sich und überraschte sich mit dem Gesamtsieg in der bedeutendsten Rundfahrt der Welt auch selbst. „Ich habe die Tour gewonnen! Ich realisiere nicht, was mit mir passiert“, erklärte der Brite nach der vorletzten Etappe am Samstag, nachdem sein Erfolg festgestanden war. Denn am Schlusstag wird der Spitzenreiter traditionell nicht mehr attackiert.

Die 21. und letzte Etappe des wichtigsten und größten Radrennens der Welt gewann der Norweger Alexander Kristoff nach 116 km in Paris auf dem Prachtboulevard Champs Elysees hauchdünn vor John Degenkolb (Gera). Degenkolb gelang auf dem neunten Abschnitt der einzige Tagessieg dieser Tour-Ausgabe für die mit hohen Erwartungen angetretenen deutschen Radprofis.

Autor: sid/apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210