E Rennrad

Geraint Thomas (rechts) gratuliert Egan Bernal zum Tour-Sieg. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Thomas über Bernal: „Ist eine Stufe über mir“

Egan Bernal bezeichnete seinen bevorstehenden Sieg auch als Triumph für ganz Kolumbien.

„Wir hatten bereits den Giro und die Vuelta, aber die Tour hat uns noch gefehlt. Es ist eine große Ehre, daran zu denken, dass ich das erreiche“, sagte Bernal. Der 22-Jährige war im Ziel neuerlich von seinem Vater empfangen worden. „Er war den Tränen nahe, das ist ein Traum für uns.“

Die Tour sei von klein auf sein großes Ziel gewesen. „Früher haben wir uns die Tour gemeinsam im Fernsehen angeschaut und sie als unerreichbar erachtet. Als Kind denkt man: 'Wie cool wäre es, da eines Tages dabei zu sein', aber es hat so weit entfernt ausgesehen. Und jetzt sind wir hier, das ist sehr emotional“, so Bernal.

Der entthronte Titelverteidiger Geraint Thomas freute sich über den Doppelsieg und gratulierte seinem Teamkollegen. „Erster und Zweiter, es könnte nicht besser sein. Egan ist eine Stufe über mir“, so der Waliser, der die gute Zusammenarbeit während der gesamten Tour hervorhob. „Wir haben wieder bewiesen, dass wir eine starke Einheit sind. Es ist ein Vergnügen, Teil davon zu sein“, meinte der Waliser.

Der geringe Abstand von 1:31 Minuten zwischen Bernal auf Steven Kruijswijk ist übrigens der kleinste des Siegers auf den Drittplatzierten in der gesamten 106-jährigen Tour-Geschichte.

Den ausführlichen Bericht zum Rennen am Samstag gibt es hier.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210