E Rennrad

Van de Poels Jubel war grenzenlos. © APA/afp / MARCEL VAN HOORN

Van der Poel gewinnt Amstel Gold Race

Der Niederländer Mathieu van der Poel hat beim Amstel Gold Race einen umjubelten Heimsieg gefeiert.

Auf den letzten 1000 Metern des 265,7 km langen Klassikers von Maastricht nach Berg en Terblijt fuhr die Gruppe um van der Poel erst auf auf dem Deutschen Schachmann und dann auch auf Mailand-Sanremo-Sieger Alaphilippe und Fuglsang auf, die ihren komfortablen Vorsprung durch zu starkes Taktieren leichtfertig aus der Hand gaben.

Die Entscheidung fiel deshalb auf den letzten Metern im Sprint. Das beste Ende hatte dabei van der Poel für sich, der das Amstel Gold Race als erster Niederländer seit Erik Dekker 2001 gewann. Simon Clarke (Australien/EF Education First-Drapac) und Fuglsang belegten die Plätze zwei und drei.

Das Amstel Gold Race markierte den Start in die Ardennen-Woche, die mit dem Fleche Wallone am Mittwoch fortgeführt wird. Den Schlusspunkt bildet am kommenden Sonntag Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210