E Rennrad

Simon Yates gewann die 2. Etappe. © APA/afp / LUCA BETTINI

Yates hat im Giro-Zeitfahren die Nase vorne

Der Brite Simon Yates hat beim Auftakt des Giro d'Italia in Ungarn das kurze Zeitfahren in Budapest drei Sekunden vor Auftaktsieger Mathieu van der Poel gewonnen.

Der Niederländer verteidigte damit sein rosa Führungstrikot, Gesamtwertungsmitfavorit Yates ist elf Sekunden zurück neuer Zweiter. Weitere fünf Sekunden dahinter folgt Van der Poels Landsmann Tom Dumoulin, der Ex-Zeitfahrweltmeister war mit fünf Sekunden Rückstand auch in der Tageswertung der Drittschnellste.


Am Sonntag folgt die dritte und letzte Etappe in Ungarn. Die Strecke führt von Kaposvar über 201 flache Kilometer an den Plattensee, danach folgt am ersten Ruhetag die Überstellung nach Sizilien.

Schlagwörter: rennrad Giro d Italia

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH