A Radsport

Eva Lechner

Viele Stars beim Ciclocross-Weltcup in Rom - Auch Lechner am Start

Am Sonntag, 6. Jänner wir auf dem Pferderennplatz Capanelle in Rom das 7. Ciclocross-Weltcuprennen der Saison ausgetragen. Alle Stars dieser Disziplin sind am Start, insgesamt haben 170 Fahrer aus 15 verschiedenen Nationen gemeldet, darunter auch die Eppanerin Eva Lechner.

Es fehlen nur mehr drei Tage bis zur wichtigsten italienischen Ciclocross-Veranstaltung des Jahres. Im Eliterennen der Männer sind der belgische Weltmeister Niels Albert und sein Teamkollege und Weltcupführende Sven Nys die Top-Favoriten. Nach dem letzten Weltcuprennen in Zolder liegen sie punktegleich an der Spitze der Weltcup-Gesamtwertung und deshalb wird das Rennen in Rom entscheidend sein. Die beiden Belgier werden sich aber auch vor ihrem Landsmann Kevin Pauwels, dem Tschechen Radomir Simunek, dem Niederländer Lars Van Der Haar und selbstverständlich dem Italiener Marco Aurelio Fontana in Acht nehmen müssen. Der Mountainbike-Bronzemedaillen-Gewinner von London 2012 ist in Rom Titelverteidiger und hat in der italienischen Hauptstadt die beiden letzten Auflagen gewonnen.

Bei den Damen ist Marianne Vos aus den Niederlanden die große Favoritin. Die Hoffnungen der Gastgeber ruhen auf Eva Lechner, die in den drei letzten Weltcuprennen immerhin zweimal in die Top-10 fuhr. Die Eppanerin zeigt aufsteigende Form in Hinblick auf die WM in den USA. Beim Elite-Rennen der Frauen wird außerdem die Boznerin Elena Valentini am Start sein. Rai Sport überträgt am Sonntag live ab 13.30 Uhr.

Autor: sportnews