A Radsport

Eva Lechner verpasste beim Eliterennen die Top 10 nur knapp.

Weltcup in Albstadt: Lechner verpasst Top 10

An diesem Wochenende geht in Albstadt ein UCI Mountainbike Weltcup über die Bühne. Es ist der Startschuss in die neue Cross-Country-Saison. Mit dabei sind auch Eva Lechner und Greta Seiwald, die im Kampf um den Sieg aber keine Rolle spielten.

Um acht Sekunden verpasste Eva Lechner die Top 10. Damit war die Eppanerin zum wiederholten Male die beste Azzurra, konnte mit über drei Minuten Rückstand aber kein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden. Auch Greta Seiwald war im Bullentäle am Start. Die Pustererin kam beim Elite-Rennen der Frauen auf Rang 28.


Der Sieg im Schwarzwald ging nach Frankreich. Joana Lecomte gewann deutlich vor ihrer Landsfrau Pauline Ferrand Prevot (+0,53 Minuten). Dahinter folgten zwei US-Amerikanerinnen: Haley Batten auf dem 3. Platz und Kate Courtney als Vierte.

Im Vorfeld der Weltcup-Etappe in Albstadt hatte es in der 45.000-Einwohner-Stadt Aufregung um das geplante Corona-Sicherheitskonzept gegeben. Offenbar waren die Kosten für die Austragung des Weltcup-Events, aufgrund von Coronatests und weiteren Sicherheits-Vorkehrungen, weit höher als gedacht.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210