D Reitsport

Am Sonntag geht in Meran der letzte Renntag des Frühjahrsmeetings über die Bühne.

Alles bereit für den Schlusstag des Frühjahrmeetings

Auf dem Pferderennplatz Meran gelangt am Sonntag, dem 5. Juli der achte und damit letzte Renntag des Frühjahrsmeetings zur Austragung.

Insgesamt stehen am Sonntag zwei Flach – und fünf Hindernisrennen mit insgesamt 61 Pferden aus Italien, der Schweiz, Österreich und der Tschechischen Republik auf dem Programm. Neben den stärksten italienischen Jockeys um Raffaele Romano und Alessio Pollioni sind auch die tschechischen Spitzenjockeys Jan Faltejsek und Josef Bartos wieder am Start. Im Mittelpunkt des Programms am Sonntag, dem 14. Juni steht das Hürdenrennen um den Preis Giovanni Bonomi (Hürdenrennen für vierjährige und ältere Pferde, 3.300 Meter, 15.000 Euro), in dem sieben Pferde an den Start gehen. Der Rennbeginn ist auf 15.55 Uhr festgelegt.

Das Hauptrennen
Sieben vierjährige und ältere Pferde bestreiten das Hürdenrennen um den Preis Giovanni Bonomi. Raffaele Romano schickt für den Renstall von Christian Troger das Höchstgewicht Mensch (R. Romano) und Saint Julian (G. Agus) mit guten Siegchancen ins Rennen. Auf einem weichen Geläuf würden die Chancen für Chappy Bros (A. Pollioni) aus dem Training von Ilaria Saggiomo steigen. Für Trainer Paolo Favero gehen Chapparal Prince (D. Pastuszka) und Mezajy ins Rennen. Für den Rennstall von Josef Aichner sattelt Josef Vana Jr. Treizor Du Pilori (J. Bartos). Das Feld der sieben Starter vervollständigt der tschechische Gast Rubens, der von Jan Faltejsek geritten wird. Ein sehr ausgeglichenes Starterfeld, in dem sich der Großteil der Teilnehmer gute Chancen ausrechnen kann.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210