D Reitsport

Spannendes Finale in Meran. © Press Arigossi 2020

Die Hausherren geben in Meran den Ton an

Der Schlusstag des Großen Turfwochenendes in Meran stand ganz im Zeichen des Besitzerteams der Familie Aichner.

So endete das Große Jagdrennen von Eurpa mit einem Doppelsieg durch Notti Magiche (J. Faltejsek) und L'Estran (J. Bartos) für die Hausherrren. Die beiden lieferten sich auf der Zielgeraden einen harten Zweikampf, den schließlich der Vorjahressieger Notti Magiche für sich entscheiden konnte. Platz 3 fiel an Al Bustan.


Auch das Kriterium der Vierjährigen endete mit einem Doppelsieg für den Rennstall Aichner. Das stallinterne Duell entschied schließlich der Außenseiter Pour Vous Et Nois mit Jan Myska im Sattel zu seinen Gunsten. Der Wallach ließ im Endspurt seinen höher eingeschätzten Stallgefährten Kölsche Jung (J. Bartos) und den Mitfavoriten Sky Constellation aus dem Rennstall von Christian Troger hinter sich.

Auf dem Cross Country Parcours setzte einmal mehr Broughton (J. Bartos) die Akzente. Der routinierte Wallach aus dem Rennstall Aichner entschied auf den letzten Metern ein packendes Duell mit Power Zar (J. Faltejsek) für sich.

Unter den 3-jährigen Hürdlern blieb Airsive erneut ungeschlagen. Mit seinem gewohnten starken Finish setzte der Wallach aus dem Rennstall von Christian Troger von der Konkurrenz ab und siegte schließlich sicher vor Singapore Rose (J. Bartos) und Belle Rousse (D. Pastuszka).


Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210