Q Sport Mix

Atemberaubende Bilder bei der Brennercom Sailing Week

Brennercom Sailing Week: BMW Auto Ikaro verteidigt den Titel

Mit einem klaren Sieger ist die 3. Brennercom Sailing Week, die teilnehmerstärkste Südtiroler Hochseeregatta, in Kroatien zu Ende gegangen. Das Team BMW Auto Ikaro um Skipper Bernhard „Petz“ Mair wiederholte seinen Titel aus dem Vorjahr und das in beeindruckender Art und Weise: Alle Wettfahrten zu gewinnen ist bislang noch keinem Team gelungen.

Aufgrund der meteorologischen Verhältnisse in den Kornaten konnten nicht alle geplanten Wettfahrten durchgeführt werden. Am Mittwoch, dem 2. Wettkampftag, musste die 3. Wettfahrt abgebrochen werden, nachdem der Wind eine Stunde nach dem Start stark nachgelassen hatte. In der Nacht auf Donnerstag war dann aber heftiger Südwind aufgekommen. Die Wettkampfleitung um Gert Schmidleitner hielt es für vernünftiger, bei Windböen bis zu 40 Knoten auf weitere Wettfahrten zu verzichten. Die 18 teilnehmenden Mannschaften mit insgesamt 150 Südtiroler Seglern erreichten am Nachmittag wohlbehalten den Hafen von Pirova?, wo die krönende Abschlussveranstaltung stattfand.

Den 2. Platz in der Gesamtwertung holte sich bei seiner ersten Teilnahme das Team Windsurfing Kaltern um Skipper Wolfgang Sparer mit zwei zweiten und einem dritten Platz. Platz 3 ging wie schon im Vorjahr an Hans Hell und das Team Hell Commerce, vor allem durch zwei starke dritte Plätze am ersten Wettkampftag. Weitere Podestplätze holten sich außerdem die Teams Brandnamic (Platz 2 in Wettfahrt 1), Annalisa (Platz 3 in Wettfahrt 3) und das Brennercom Sailing Team mit dem Organisationskomitee vom Yachtclub Salten und Skipper Karl Manfredi (Platz 2 in Wettfahrt 4).





Autor: sportnews