Q Sport Mix

Am Donnerstag wurde das Jahrbuch des Sports vorgestellt (Fotos DLife) Tania Cagnotto... ... und Simone Giannelli präsentieren das Buch

Cagnotto und Giannelli bei Vorstellung des Südtiroler Sportjahrbuchs

Am Donnertag wurde im Palais Widmann die dritte Ausgabe des Sportjahrbuchs vorgestellt. Mit dabei waren neben Landesrätin Martha Stocker und Landeshauptmann Arno Kompatscher auch die beiden Ausnahmeathleten Tania Cagnotto und Simone Giannelli.

Gemeinsam mit der Wasserspringerin Tania Cagnotto und dem Volleyballer Simone Giannelli, den beiden Südtiroler Medaillengewinnern bei den letzten Olympischen Sommerspielen in Rio, wurde am Donnerstag das druckfrische, knapp 180 Seiten starke Südtiroler Sportjahrbuch 2016 vorgestellt.

Mit über 1800 Sportvereinen, die fast 130.000 Mitglieder zählen, und einer Bevölkerung, von der mehr als die Hälfte sportlich aktiv ist, stehe Südtirols Breitensport gut da, betonte Landesrätin Stocker.

Doch auch im Profisport muss Südtirol in einigen Bereichen keinen internationalen Vergleich scheuen. Beispiel Tania Cagnotto. Die 30-jährige Vorzeigeathletin bestätigte auf der Pressekonferenz, dass sie nach dem Misserfolg von London ans Aufhören gedacht habe. „Aber dieser Misserfolg war notwendig und Voraussetzung für den Erfolg und die zwei Olympiamedaillen in Rio“, sagte Cagnotto. Sie genieße es heute nach dem Abschied vom Leistungssport, länger als zwei Wochen zu Hause zu sein, das Training und die sportliche Planungs- und Vorbereitungsarbeit fehlten ihr allerdings. „Ich möchte meine sportliche Erfahrung einbringen und weitergeben“, erklärte Cagnotto, die sich eine Zukunft im Sport wünscht.

Seine volle Konzentration gehöre derzeit dem Sport, sagte hingegen Simone Giannelli, der neben Tania Cagnotto auf dem Titelbild des Sportjahrbuches zu sehen ist. Er sei glücklich, mit 20 Jahren bereits eine olympische Medaille gewonnen zu haben. Dies sei aber auch eine Herausforderung zu neuen Erfolgen.

Das Sportjahrbuch 2016 beinhaltet eine Rückschau auf die Erfolge der Südtiroler Sportlerinnen und Sportler sowie auf die Weltklasseveranstaltungen in Südtirol und umfasst Bericht in allen drei Landessprachen. Erarbeitet wurde es von der „sportnews.bz“-Redaktion. Herausgegeben wird es Jahr für Jahr vom Landesamt für Sport und Gesundheitsförderung.

Das Südtiroler Sportjahrbuch 2016 kann kostenlos im Amt für Sport und Gesundheitsförderung abgeholt bzw. unter sport@provinz.bz.itangefordert werden. Das Buch kann auch auf der Webseite www.provinz.bz.it/sportinteraktiv durchgeblättert und als PDF heruntergeladen werden.



https://www.youtube.com/embed/ptbs0h3PECw




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210