Q Sport Mix

Die WM wird unterbrochen. Im Bild das Schweizer Team. © world curling federation

Corona-Fälle in Calgary: Curling-Weltverband stoppt WM-Spiele

Wegen mehrerer Corona-Fälle hat der Curling-Weltverband WCF den Spielbetrieb bei den Männer-Weltmeisterschaften in Calgary vorerst gestoppt.

Nach den positiven Corona-Testergebnissen folge man nun dem vorgeschriebenen Protokoll, teilte die World Curling Federation am Samstag mit. Das für 17.00 Uhr (MEZ) angesetzte Playoff-Spiel der Finalrunde zwischen den USA und der Schweiz könne nicht wie geplant stattfinden.


„Alle Playoff-Teams werden am Samstagmorgen getestet. Bis die Ergebnisse klar sind und bekannt ist, dass die Spieler sicher sind, werden keine weiteren Spiele ausgetragen“, hieß es in dem Statement. Gesundheit und Sicherheit aller WM-Teilnehmer hätten für die WCF Priorität.
Auf dem weiteren WM-Programm standen noch das Halbfinale am Samstag sowie das Spiel um Platz drei (Sonntag) und das Finale (Montag/MEZ).


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210