Q Sport Mix

Camille Rast ist auch auf dem Fahrrad hochbegabt. © Camille Rast

Das Ski-Talent, das doppelt begabt ist

Camille Rast hat im letzten Weltcup-Winter endgültig ihren Durchbruch geschafft. Die 21-Jährige ist jedoch nicht nur auf den Skiern ein großes Talent, sondern auch auf dem Fahrrad.

Camille Rast wurde seit ihrer Goldmedaille im Slalom bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2017 in Åre als kommender Star gehandelt. Nicht ohne Grund: Im gleichen Winter fuhr sie als 17-Jährige (!) beim Riesenslalom am Kronplatz in St. Vigil auf Rang 9. Einer erfolgreichen Zukunft stand scheinbar nichts im Wege. Doch ihre Entwicklung geriet ins Stocken: Zunächst setzte das Pfeiffersche Drüsenfieber sie außer Gefecht, dann riss sich Rast das Kreuz- und Innenband. Erst im letzten Winter kehrte sie zurück – und übertraf auf Anhieb alle Erwartungen.


Die Walliserin hat neben dem Skisport jedoch eine zweite Leidenschaft: Das Radfahren, genauer gesagt der Enduro-Sport. Ein Wettkampf in dieser Rad-Disziplin besteht aus verschiedenen Etappen mit Zeitmessung (Wertungsprüfungen) und ohne Zeitmessung (Verbindungsetappen). Der Fokus liegt dabei auf die Bergabpassagen, da nur diese zeitlich gemessen werden. Für die Bergaufabschnitte gibt es lediglich ein Zeitfenster. Ein Wettkampf geht über eine Strecke bis zu 50 Kilometer mit einer Fahrzeit von 3 bis 4 Stunden, teilweise auch über zwei Tage.

Ein großes Talent: Camille Rast © APA / EXPA/JOHANN GRODER


Seit 2013 messen sich die besten Athleten dieser Sportart in einem Weltcup. Die neue Saison hat am letzten Wochenende im Fassatal begonnen – und Camille Rast stand am Start.

Das Ski-Ass klassierte sich bei ihrer erstmaligen Weltcup-Teilnahme im Enduro auf Rang 32 und ließ immerhin zehn Athletinnen hinter sich. „Das Gefühl vom Training war gut“, schreibt Rast in den sozialen Medien: „Aber der Rennstress hat überhand genommen. Ich bekam schnell Schmerzen in den Unterarmen, es fehlt noch ein wenig die Gewöhnung an die Belastung.“ Am Ende sei es aber eine tolle Erfahrung gewesen und sie freue sich bereits auf das zweite Rennen, das an diesem Wochenende wiederum im Fassatal über die Bühne geht.

Schlagwörter: Sport Mix

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210