Q Sport Mix

Der SSV Bozen Diamante (links) und der UHC Sterzing/Gargazon Liftex nach dem denkwürdigen Endspiel. © social media

Floorball: Der Scudetto ist zurück in Südtirol

In einem hochspannenden Match sicherte sich die Spielgemeinschaft UHC Sterzing/Gargazon erstmals die Italienmeisterschaft im Großfeld-Format und bezwang im Finale niemand geringeren als Rekordmeister SSV Bozen.

Nach 6 Jahren kommt der Sieger des wichtigsten Bewerbs im italienischen Floorball/Unihockey nun wieder aus Südtirol. Das hochdramatische Finalspiel wurde erst in der Verlängerung mit 7:6 zugunsten der Truppe von Jürgen Gasser entschieden, die nun ein langersehntes Ziel erreicht hat.


In der Vor-Covidzeit waren die Sieger aus Rom, Mailand bzw. l`Aquila gekommen. Die Römer Titelträger waren in Playoff-Halbfinale an Sterzing/Gargazon gescheitert, in der weiteren Paarung zeigten die SSV-Cracks gegen Varese kaum Schwächen. In der Bozner Stifter-Halle entwickelte sich vor großartiger Kulisse ein rassiges und stets auf Messers Schneide stehendes Match, in dem die beiden Torhüter Matteo Fellet (SSV) und Manuel Pichler (SG) ordentlich mit Schüssen zugedeckt wurden. Nachdem Sterzing/Gargazon im Schlussdrittel den 6:4-Rückstand noch ausgleichen hatte können, avancierte in der Verlängerung ausgerechnet der aus der Provinz Bergamo stammende Ex-SSVler Andrea Rotasperti mit einem ansehnlichen Bauerntrick zum umjubelten Matchwinner.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH