Q Sport Mix

Der ASV Dolomiten praktiziert das historische Fechten in Südtirol. © PM ASV Dolomiten

Historische Fechter aus Südtirol sorgen für Furore

Die Sportler des ASV Historisches Fechten Dolomiten, die sich der Ursprungsart der Fecht-Kampfkunst verschrieben haben, ließen am Wochenende in Bologna mit Erfolgsmeldungen aufhorchen.

Der Fechter Ruben Ragno aus Franzensfeste hat in Bologna den 3. Platz in der Disziplin „Rapier und Dolch“ in der ersten Qualifikationsrunde der italienischen Meisterschaft für Historisches Fechten gewonnen. Der Südtiroler erhielt außerdem den wertvollen Fair-Play-Preis für die Fairness und den Sportsgeist, die er während der Kämpfe zeigte.


„Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es ist eine große Ehre, Südtirol auf das Podium zu bringen. Jetzt konzentriere ich mich schon auf die nächsten Wettkämpfe“, sagt Ruben Ragno. Er fügt hinzu: „Ich danke allen meinen Teamkollegen von Historisches Fechten Dolomiten und Fechtmeister Lauria vom Fechtclub Bozen für das Vertrauen.“

Ruben Ragno unmittelbar nach der Siegerehrung. © PM ASV Dolomiten

Einen hervorragenden vierten Platz im „Rapier“ der Damen belegte Marta Mattiello, olympische Fechterin aus der Lombardei und Mitglied von Dolomiten. Es war ihr erster Auftritt im historischen Fechten. Marco Scalet aus Primiero wurde bei seinem zweiten Wettkampfauftritt im Viertelfinale der„Rapier und Dolch“-Kategorie gestoppt, kam so allerdings unter die besten Acht.
Dolomiten eint Sportler aus 3 Provinzen
„Wir sind stolz auf die erzielten Ergebnisse. Sie sind der Beweis, dass die Strategie richtig ist“, sagt Dolomiten-Präsident und Florett-Lehrer Luca Basile. „Wir sind ein junger Verein, aber die harte Trainingsarbeit beginnt sich bereits auszuzahlen.“

In Bologna traten an den zwei Wettkampftagen insgesamt 140 Athleten in 5 Disziplinen und über 1000 Kämpfen an. Historisches Fechten Dolomiten war mit 6 Athleten aus den Provinzen Bozen, Trient und
Belluno am Start. Der Verband vereint nämlich Sportler aus den drei Dolomiten-Provinzen, die sich nicht nur der wettkampforientierten Ausübung der Disziplin widmen, sondern auch dem Erlernen des Fechtens als historische Kampfkunst, insbesondere der venezianischen und niederdeutschen Schule.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH