Q Sport Mix

Gabi Strohmer (Sportstadträtin von Meran) Paul Rösch (Bürgermeister von Meran)

Meran Sport-Festival: Die Passerstadt im Sportfieber

Vom 1. bis 3. September wird Meran ganz im Zeichen der sportlichen Betätigung stehen. Die erste Auflage des „Meran Sport-Festivals“, welches im Rahmen des 700-Jahr-Jubiläums der Stadt ins Leben gerufen wurde, soll den Sport ins Zentrum des Stadtlebens rücken. Das Programm der dreitägigen Veranstaltung wurde am Donnerstagvormittag in Meran vorgestellt.

„Das Meran/o Sport-Festival ist ein Hinweis auf die lange und vielfältige Meraner Sportgeschichte. Es gibt mehr als 100 Vereine, welche dank des Engagements der Bürgerinnen und Bürger allerhand zur Entwicklung der Sportlerinnen und Sportlern beitragen. Vom 1. bis 3. September wird sich die Passerstadt dank der Zusammenarbeit aller Vereine in eine riesige Sportarena verwandeln“, erklärte Bürgermeister Paul Rösch und unterstrich vor allem die enge Zusammenarbeit von Vereinen beider Sprachgruppen.

Das Festival steht unter dem Motto: Meran bewegt sich. „Es gibt unzählige Gründe, weshalb Mann und Frau, Jung und Alt, sich regelmäßig bewegen und - je nach Fähigkeiten und körperlicher Verfassung - eine sportliche Tätigkeit ausüben sollten“, meinte Stadträtin Strohmer.

Das facettenreiche Programm bietet Spiel und Spaß für Groß und Klein, aber auch der Geist wird gefördert. Eine Tagung zum Thema mentales Training erklärt, wie mit Willenskraft Grenzen überschritten werden. Begleitet wird das Festival auch von einer einzigartigen Ausstellung olympischer Fackeln und der Ehrung der Meraner Olympiateilnehmer/innen von früher und heute.

Für die Bewerbung des Festivals wurde bereits eine eigene Facebook-Seiteeingerichtet.


38 Olympische Fackeln zur Schau gestellt

Auf Initiative des Vereins Olympic Aid and Sport Promotion Project und dessen Präsidenten Stefano Podini werden vom 1. bis 14. September in der Therme Meran insgesamt 38 olympische Fackeln (37 Originalmodelle und ein nachgemachtes Stück) ausgestellt. Es handelt sich dabei um eine der am reichsten ausgestatteten privaten Sammlungen von Olympia-Fackeln weltweit.


Das Programm des Sport-Festivals in Meran

Freitag, den 1. September

Wissenschaftliche Tagung zum Thema „Mentales Training“ mit Claudia Schuler, Armin Zöggeler, Max Calderan und Monika Niederstätter (von 17 bis 19 Uhr im Pavillon des Fleurs)
Prämierung der besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres (um 19.30 Uhr im Pavillon des Fleurs)


Samstag, den 2. September

25. Meraner Stadtlerolympiade
(von 10 bis 17.30 Uhr am Thermenplatz und an der Passerpromenade)


Sonntag, den 3. September

Mitmachstationen an der Passerpromenade
. Kinder und Erwachsene können dabei verschiedene Sportarten ausprobieren (von 10 bis 17 Uhr im Stadtzentrum)
25. Meraner Stadtlerolympiade (von 9 bis 16 Uhr im Lido und auf dem Combi-Sportplatz)
Prämierung der Stadtlerolympiade (um 18 Uhr am Thermenplatz)
Fackelabfahrt der Kanuten auf der Passer (um 21 Uhr am Thermenplatz)


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..