Q Sport Mix

Olympia ohne Zuschauer. © Shutterstock

Olympia-Organisatoren: Doch keine Fans bei Fußball auf Hokkaido

Bei den Olympischen Spielen in Japan werden auch die Fußballspiele der Männer und Frauen auf der nördlichen Hauptinsel Hokkaido ohne Zuschauer stattfinden.

Die Organisatoren widerriefen eine vorherige Entscheidung, bis zu 10.000 Fans bei Wettbewerben zuzulassen. Hokkaidos Gouverneur Naomichi Suzuki hatte gefordert, keine Zuschauer zuzulassen, wie japanische Medien am Samstag berichteten.


Zuvor waren bereits Zuschauer bei allen Wettkampfstätten in Tokio wegen des Risikos einer Ausbreitung des Coronavirus untersagt worden. Tokio wird sich ab Montag bis zum 22. August erneut im Corona-Notstand befinden. Auch die am 23. Juli geplante Eröffnungsfeier muss vor leeren Rängen stattfinden.

Die Organisatoren begründeten ihre Kehrtwende bezüglich Hokkaido mit der Schwierigkeit, Fans daran zu hindern, zwischen Hokkaido und Tokio zu pendeln. Hokkaido hatte zuvor bereits die Bevölkerung aufgefordert, die nach Sapporo ausgelagerten Marathon- und Geh-Wettbewerbe nicht vom Streckenrand aus zu verfolgen. Gleiches gilt für die Radsport-Straßenentscheidungen und beim Triathlon.
Als Vorsichtsmaßnahme sind zudem keine Zuschauer im Musashinonomori-Park zugelassen, dem Startort für die Straßenwettbewerbe der Radsportler. Die Präfekturen Miyagi, Fukushima und Shizuoka wollen dagegen Zuschauer bei Wettbewerben zulassen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos