Q Sport Mix

Petra Zublasing

Petra Zublasing greift nach der nächsten WM-Medaille

Nach ihrem Weltmeistertitel im Luftgewehrschießen absolviert Petra Zublasing ihren nächsten Wettkampf in Granada (Spanien). Die Ausscheidung im Dreistellungskampf, ihrer Paradedisziplin, beendete sie am Donnerstag in ihrer Gruppe auf dem dritten Platz. In der anderen Ausscheidungsgruppe schossen zehn Schützinnen besser als die Eppanerin.

Im Dreistellungskampf gewann sie vier der jüngsten fünf Weltcup-Entscheidungen und stand ein Mal als Zweite am Podium. Demnach wird sie in Granada auch als ganz große Favoritin auf die Goldmedaille gehandelt. Diesen Erwartungen wurde sie in der Ausscheidung auch in großen Teilen gerecht, wenngleich das Stehendschießen nicht ganz nach Wunsch verlief. Insgesamt schaffte sie 580 Ringe. Damit landete sie in ihrer Gruppe auf dem dritten Platz. Am Freitag wird die 25-jährige Eppanerin erneut im Einsatz stehen. Um 9 Uhr steht die Qualifikation am Programm, drei Stunden später folgt die Medaillenentscheidung.

Simon Weithaler hat seinen Auftritt im Dreistellungskampf unterdessen bereits hinter sich. Für ihn war am Mittwoch in der Ausscheidung Endstation. Den Sieg holte sich heute Warren Potent.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210