Q Sport Mix

Team Italien bei der WM in Japan

Rafting-WM: Südtiroler Boot knapp an Medaille vorbei

Bei der Rafting-WM in Japan haben die Wettkämpfe begonnen. Am ersten Tag standen die Disziplinen Sprint und Head-2-Head auf dem Programm.

Der WM-Titel im H2H ging nach Brasilien, die Südamerikaner setzten sich gegen die Gastgeber aus Japan durch. Im Duell um Rang 3 holten sich die Briten die Bronzemedaille, Nepal musste sich mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Die „Azzurri“ schieden im Viertelfinale aus, im Endergebnis schafften die Rafter aus Sterzing und Meran Platz 6 hinter den USA. Im Boot „Italien“ sitzen die Sterzinger Robert Schifferle, Amadeus Schifferle, Martin Unterthurner, Patrick Agostini, Alexander Zanella und Damiano Casazza, sowie Thomas Waldner aus Meran.

Die Goldmedaille bei den Damen sicherte sich Japan, die Gastgeber setzten sich im Finale gegen die Niederlande durch. Das Duell um Platz 3 ging an Tschechien, vor Neuseeland. Die Italienerinnen mit Caroline Louise Goodall aus Meran landeten auf Rang 10.


Im Sprint abgeschlagen

Auch im Sprint holten sich die Brasilianer die Goldmedaille, mit einem Vorsprung von etwas mehr als einer Sekunde auf Japan. Die Bronzemedaille ging an die Rafter aus Deutschland. Italien landete hinter Costa Rica auf Platz 13. Bei den Damen war Neuseeland nicht zu schlagen, die Silbermedaille holten sich die Japanerinnen, vor Großbritannien. Die „Azzurre“ belegten wieder Platz 10.

Am Samstag stehen die Jugend-Rennen auf dem Programm, am Sonntag und Montag folgen der Slalom und der Marathon.


Die Ergebnisse:

H2H-Herren
1. Brasilien 1:23,81 MinutenFinale
2. Japan 1:27,15 Finale
3. Großbritannien 1:26,41 kleines Finale
4. Nepal 1:32,03 kleines Finale
5. USA 1:26,16 1/4 Finale
6. Italien 1:27,71 1/4 Finale

H2H-Damen
1. Japan 1:32,44 Minuten Finale
2. Niederlande 1:37,37 Finale
3. Tschechien 1:35,21 kleines Finale
4. Neuseeland 1:38,29 kleines Finale
10. Italien 1:37,96 Vorrunde

Sprint-Herren
1. Brasilien 1:23,07 Minuten
2. Japan 1:24,28
3. Deutschland 1:25,50
13. Italien 1:28,50

Sprint-Damen
1. Neuseeland 1:30,80
2. Japan 1:31,19
3. Großbritannien 1:32,34
10. Italien 1:34,88




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210