Q Sport Mix

Michael Mronz: Sport- und Event-Manager © SID / PATRIK STOLLARZ

Rücker: Olympia 2032 "muss ein nationales Projekt werden"

Düsseldorf (SID)
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sucht für eine mögliche Olympia-Bewerbung für die Sommerspiele 2032 an Rhein und Ruhr die Unterstützung der deutschen Bevölkerung. "Wir müssen schauen, dass es kein Städteprojekt wird oder ein regionales Projekt. Es muss ein nationales Projekt werden", sagte die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker auf dem Sportbusiness-Kongress SPOBIS in Düsseldorf.
Mit Blick auf die gescheiterten Bürgerentscheide für die Winterspiele 2022 in München und die Sommerspiele 2024 in Hamburg sagte Rücker: "Das haben wir bei den vergangenen Bewerbungen nicht immer geschafft."
Der Sport- und Event-Manager Michael Mronz unterstrich derweil die Ernsthaftigkeit seiner Bestrebungen. "Wir stehen vor einem Marathon. Und den wollen wir gewinnen", sagte der 50-Jährige.
Nach dem bisherigen Konzept der "Rhein Ruhr Olympic City"-Initiative sollen in insgesamt 13 Städten Sportler um Gold, Silber und Bronze kämpfen. Ein realistischer Zeitpunkt für eine Entscheidung des DOSB über eine erneute deutsche Bewerbung ist das Jahr 2021. Vier Jahre später werden die Sommerspiele vergeben.

Autor: sid